Anzeige

St. Ansgar im Marien-Dom zu Hamburg

Hamburg: St. Marien-Dom | Der Heilige St. Ansgar ist der Patron der historischen Bistümer Hamburg und Bremen und des heutigen Erzbistums Hamburg, zu dem der St. Marien-Dom im Stadtteil St. Georg gehört.

Ansgar (geb. 801 bei Corbie - gest. 865 in Bremen) war ein Mönch des Benediktinerordens, später Erzbischof und Missionsbischof. Wegen seiner Verdienste um die Ausbreitung des Christentums in Schleswig, Dänemark und Schweden nennt man Ansgar den „Apostel des Nordens“ oder auch den „Apostel Skandinaviens“.

Seine Verdienste bestehen auch in seinem besonderen Einsatz für die Armen. Ansgar errichtete Spitäler, kaufte Gefangene frei und setzte sich für die Abschaffung des Sklavenhandels ein.

Ansgar schrieb u. a. eine Biographie des Bremer Bischofs Willehad und einen Bericht über die Wunderheilungen am Grab Willehads. Für die Heimatgeschichtsforschung ist der Text von großer Bedeutung, weil in ihm viele Orte zwischen Elbe und Ems erstmals dokumentiert sind. So können sich Orte wie Lunestedt, Weyhe, Eitze u. a. auf die von Ansgar aufgeschriebenen Wunder am Grabe des Heiligen Willehad berufen, wenn sie 2010 ihr – mindestens – 1150-jähriges Bestehen feiern. Die Stadt Bremen kann auf das älteste Zeugnis bremischer Alltags- und Sozialgeschichte zurückblicken. Eine Biographie Ansgar´s wurde von Rimbert, seinem Nachfolger als Bischof von Bremen, verfasst.
(Quelle: Wikipedia: Wunderheilungen am Grab Willehads /Ansgar).

In Hamburg wird seit 1964 jährlich am 3. Februar in der St. Petri-Kirche eine ökumenische Vesper zu Ehren des Heiligen Ansgar gefeiert. An dieser nehmen die Hamburger Bischöfe (röm.kath, ev-luth. russ.-orth.), Ritterorden und Kommunitäten sowie viele BesucherInnen teil.

In der Altstadt auf der Trostbrücke erinnert ein steinernes Denkmal an Ansgar, der ein Kirchenmodell des früheren Marien-Domes in der Hand trägt. Vor dem späteren St.-Marien-Dom befindet sich eine moderne eiserne Ansgar-Skulptur aus dem Jahr 2000. Bilder in der Domkirche geben Eindrücke von seiner Person.

Ein gläserner Reliquien-Schrein Ansgars befindet sich im St. Marien-Dom im südlichen Seitenschiff neben dem Sakristei-Eingang.

Kirsten Mauss
01.04.2013 - Ostermontag

Fotos: 11/2012 - KM
4
1
2
4
2 6
4
2
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
8 Kommentare
28.572
Shima Mahi aus Langenhagen | 01.04.2013 | 22:14  
13.523
Kirsten Mauss aus Hamburg | 01.04.2013 | 22:18  
27.552
Heike L. aus Springe | 01.04.2013 | 22:26  
13.523
Kirsten Mauss aus Hamburg | 01.04.2013 | 23:13  
3.342
Roswitha Bute aus Soltau | 03.04.2013 | 16:02  
21.285
Erika Bf aus Neusäß | 03.04.2013 | 19:21  
13.523
Kirsten Mauss aus Hamburg | 05.04.2013 | 21:29  
13.523
Kirsten Mauss aus Hamburg | 18.02.2014 | 16:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.