Anzeige

Schwanenwesen in Hamburg - Alsterschwäne im Winterquartier

Wer sich an der Alster und ihren Kanälen im Frühling, Sommer und Herbst aufhält, bekommt majestätisch anmutende Schwäne in den Blick.
120 dieser wunderschönen Wasservögel gehören zum Bild der Stadt. Sinndeutungen meinen: solange Schwäne schützend ihre Flügel über die Stadt halten, solange Schwäne auf den Gewässern ihre Runden drehen, wird es der Stadt und ihren Menschen gut gehen. Schwäne stehen auch als Sinnbild der Freien und Hansestadt Hamburg für Unabhängigkeit und Freiheit. Das sog. "Hamburger Schwanenwesen" setzt sich für die Pflege der Tiere ein. Bevor es winterlich kalt wird, sorgt ein "Schwanenvater" für ihre nötige Versorgung im Winterquatier.

Schwanenvater Olaf Nieß brachte die Tiere gemeinsam mit seinen Mitarbeitern in Booten zum Mühlenteich. Wie vor jedem Winter wurde ein Teil der insgesamt rund 120 Tiere am Rathaus der Hansestadt zusammengetrieben und mit Booten zum Mühlenteich im Stadtteil Eppendorf gefahren. Vom Alsterufer aus verfolgten zahlreiche Zuschauer das alljährliche Schauspiel.

Olaf Nieß, der die Schwäne mit seinen Mitarbeitern einsammelte, sagte im Gespräch mit NDR 90,3: "Wir sind wegen Bauarbeiten am Mühlenteich eigentlich ein bisschen später dran als sonst. Jetzt sind schon viele Tiere in die Nebenkanäle hineingezogen, weil es da windstiller und ruhiger ist. Deswegen haben wir hier so um die 50 bis 60 Schwäne, die anderen werden wir in den nächsten Tagen aus den Nebenkanälen einfangen." 15 bis 20 Tiere seien bereits selbstständig zum Winterquartier geschwommen.

Die Alsterschwäne verbringen die kalten Monate traditionell im Mühlenteich. Pumpen halten dort das Wasser in Bewegung, um ein Zufrieren des Gewässers zu verhindern. Darüber hinaus erhalten die Tiere ausreichend Nahrung, um den Winter zu überstehen. Im April werden die Schwäne dann wieder in ihr gewohntes Revier gebracht.

Das sogenannte Hamburger Schwanenwesen gibt es seit dem 11. Jahrhundert. Die Planstelle des "Schwanenvaters" existiert seit 1674 und ist damit die älteste Behördenplanstelle der Stadt.

Quelle: "Alsterschwäne beziehen Winterquartier" - ein Beitrag des NDR vom 22.11.2011.

Kirsten Mauss
0
5 Kommentare
21.590
Erika Bf aus Neusäß | 03.01.2012 | 14:44  
13.620
Kirsten Mauss aus Hamburg | 03.01.2012 | 15:54  
3.390
Roswitha Bute aus Soltau | 03.01.2012 | 18:22  
13.620
Kirsten Mauss aus Hamburg | 03.01.2012 | 19:18  
13.620
Kirsten Mauss aus Hamburg | 06.01.2012 | 13:03  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.