Anzeige

Prominente für KinderLeben

Giovanni di Lorenzo und Claudia Gülzow unterstützen KinderLeben

In der aktuellen Ausgabe des KinderLeben-Newsletters (http://kinderleben.files.wordpress.com/2013/01/kin...) werden einige der Prominenten, Künstler und Musiker vorgestellt, die sich in den letzten Monaten für KinderLeben e.V. engagiert haben.

Den Anfang macht Giovanni di Lorenzo, Chefredakteur der Wochenzeitung „Die Zeit“, der im Dezember, stellvertretend für die Belegschaft der bekannten Wochenzeitung, einen Spendenscheck in Höhe von 3.000 Euro an das Tages-Kinderhospiz KinderLeben in Hamburg-Eidelstedt übergab.
Diese stolze Summe war durch zwei Firmeninterne Bücherbasare zusammengekommen, bei denen Zeit-Angestellte Bücher erwerben konnten, die der Zeit von verschiedenen Verlagen zugeschickt worden waren.

Nach der Scheckübergabe hatte Giovanni di Lorenzo noch ein ganz besonderes Geschenk für KinderLeben-Initiatorin Ester Peter. Er übergab ihr eine Ausgabe seines Buches „Wofür stehst Du?“ mit einer persönlichen Widmung: „Den Menschen, die wie Sie Werte nicht nur predigen, sondern auch leben, volle Bewunderung – Ihr Giovanni di Lorenzo“. Gerade vor Weihnachten war dies ein wundervolles Geschenk.

Neben Giovanni di Lorenzo unterstütze auch die Immobilienmaklerin Claudia Gülzow, bekannt aus der VOX-Sendung „mieten, kaufen, wohnen“, das Tages-Kinderhospiz mit einem Spendenscheck in Höhe von 5.000 Euro. Diesen Spendenscheck hatte sie Anfang Dezember durch ihren Sieg bei einem Makler-Spezial, der VOX-Sendung „Das perfekte Promi-Dinner“ gewonnen.

Weitere Informationen über Deutschlands 1. Tages-Kinderhospiz finden Sie auf unserer Homepage unter www.hamburg-kinderleben.de oder auf unserer Facebook-Seite www.facebook.com/KinderLeben.

Möchten Sie die Arbeit des Tages-Kinderhospiz KinderLeben unterstützen?
Dann spenden Sie an:
KinderLeben • Tages-Kinderhospiz Hamburg e.V.
Sparda Bank Hamburg
Konto Nr.: 127 6000
BLZ: 206 905 00

Text: Jan-Hendrik Krüger
Foto: VOX
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.