Anzeige

Internationaler Denkmaltag

Am Internationalen Denkmaltag, wird an den Wert und die Erhaltung der Denkmäler gedacht. (Foto: pixabay)
An diesem Tag stehen Denkmalschutz und Denkmalpflege im Vordergrund. Außerdem geht es um die Erhaltung des historischen Kulturerbes.

Seit 1982 gibt es den Internationalen Denkmaltag, der damals von der ICOMOS und der UNESCO ins Leben gerufen wurde. In der Erinnerungskultur hat ein Denkmal einen wichtigen Stellenwert. Es konserviert die Erinnerung an ein Ereignis oder eine Person der Vergangenheit und ist daher schützenswertes Gut. Den 18. April also dem Denkmal zu widmen und zu gedenken, scheint eine sinnvolle Sache, will man sich bewusst machen, welchen historischen Stellenwert Denkmäler zur Bewahrung von Erinnerung haben.
0
1 Kommentar
29.028
Karin Franzisky aus Bad Arolsen | 23.03.2017 | 15:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.