Anzeige

Ein großes Herz für unheilbar kranke Kinder

KinderLeben-Initiatorin Ester Peter (mittig) freute sich sehr über die Spendensumme der SIGNAL IDUNA Gruppe, die Priska Flinzer-Frömmling, stellvertretende Pressesprecherin (links), sowie Sandra Glumann, Presse und PR (rechts), dem Tages-Kinderhospiz übergaben.
Hamburg: Eidelstedt | SIGNAL IDUNA Gruppe spendete 7.500 Euro an KinderLeben e.V.

Am vergangenen Donnerstag, dem 17. Januar 2013, besuchten Priska Flinzer-Frömmling, stellvertretende Pressesprecherin der SIGNAL IDUNA sowie Sandra Glumann, Presse- und PR-Arbeit, Deutschlands erstes Tages-Kinderhospiz KinderLeben e.V. in Hamburg Eidelstedt.

Ester Peter, Initiatorin von KinderLeben e.V., führte die Gäste durch das Hospiz und beantwortete eine Vielzahl an Fragen, so dass die Gäste einen umfassenden Einblick über die Einrichtung und die dortige Arbeit mit den unheilbar kranken Kindern und deren Familien bekamen. Doch Priska Flinzer-Frömmling und Sandra Glumann kamen nicht nur, um sich ausführlich über den Verein zu informieren. In ihrem Gepäck brachten sie eine Spende in Höhe von unglaublichen 7.500 Euro für das Tages-Kinderhospiz mit.

Das Geld stammt aus den Einnahmen vom Kartenverkauf für das Weihnachtskonzert 2012 in der Hamburger St. Michaelis-Kirche, das der Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a.G., ein Unternehmen der SIGNAL IDUNA Guppe, für Mitarbeiter und deren Familien alljährlich veranstaltet.

„Für die diesjährige Verteilung unserer Spendengelder recherchierten wir nach kleinen Einrichtungen, die finanzielle Unterstützung benötigen können. Durch einen Kollegen erfuhren wir von dem Verein KinderLeben e.V. und entschieden uns dafür, die Spendengelder diesmal hauptsächlich dem Tages-Kinderhospiz zugute kommen zu lassen, statt wie üblich, die Gelder an mehrere Einrichtungen zu vergeben“, erklärte Flinzer-Frömmling von der SIGNAL IDUNA.

Die SIGNAL IDUNA Gruppe entstand 1999 aus dem Zusammenschluss der Signal Versicherungen, Dortmund, und der Iduna Nova-Gruppe, Hamburg. Die Obergesellschaften des Gleichordnungskonzerns sind die Signal-Krankenversicherung a. G., Dortmund, die Iduna Vereinigte Lebensversicherung aG für Handwerk, Handel und Gewerbe, Hamburg, die Signal-Unfallversicherung a. G, Dortmund sowie Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a.G., Hamburg. Die SIGNAL IDUNA Gruppe, Dortmund/ Hamburg, zählt heute zu den Top Ten des deutschen Versicherungsmarktes mit Beitragseinnahmen von mehr als 5,4 Milliarden Euro. Unter den Versicherungsvereinen auf Gegenseitigkeit behauptet der Gleichordnungskonzern eine Spitzenposition. Die SIGNAL IDUNA Gruppe bietet Versicherungsschutz und -dienstleistungen für den privaten und den gewerblichen Bedarf, stellt Vermögensbildungs- und Bankdienstleistungen bereit und ist stark im Bereich Asset Management.

Verständlich, dass die Freude über diese großzügige Spende auf Seiten von KinderLeben riesig war: „Wir sind ganz überwältigt. Wir danken der SIGNAL IDUNA herzlich für ihre Unterstützung und das entgegengebrachte Vertrauen in unsere Arbeit“, entgegnete die KinderLeben-Initiatorin Ester Peter. Derzeit wird im Tages-Kinderhospiz ein Abschiedsraum eingerichtet, damit die Eltern ihre verstorbenen Kinder in den dortigen warmen und herzlichen Räumen in Ruhe sowie in familiärer Atmosphäre verabschieden können. Die gespendete Summe der SIGNAL IDUNA ermöglicht es KinderLeben e.V., die wichtigsten Umbaumaßnahmen für den Abschiedsraum finanziell abzudecken.

Weitere Informationen über Deutschlands 1. Tages-Kinderhospiz finden Sie auf unserer Homepage unter www.hamburg-kinderleben.de oder auf unserer Facebook-Seite www.facebook.com/KinderLeben.

Möchten Sie die Arbeit des Tages-Kinderhospiz KinderLeben unterstützen?
Dann spenden Sie an:
KinderLeben • Tages-Kinderhospiz Hamburg e.V.
Sparda Bank Hamburg
Konto Nr.: 127 6000
BLZ: 206 905 00

Foto und Text: Ariane Deppner
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.