Anzeige

"Superman"-Star Henry Cavill: Zu dick für James Bond?

Deshalb wurde "Superman"-Schauspieler, Henry Cavill, nicht als James Bond genommen. (Foto: Martyna Borkowski_CC BY 2.0(1))

Henry Cavill ist bekannt für seine Rolle als der Superman im “DC”-Universum. Es stellte sich heraus, dass er seinen rotes Cape für eine andere Rolle vorübergehend an den Nagel hängen wollte.

Henry Cavill spielte schon in vielen Filmen mit, doch eine seiner bekanntesten Rollen ist seine Hauptrolle, als Superman, im “DC”-Universum. Als Clark Kent, alias Superman, hatte der Schauspieler  einen Solo-Film und kämpfte in “Batman v Superman: Dawn of Justice”, sowie in “Justice League” erneut gegen das Böse. Sein Solo-Film, “Man of Steel”, war von allen bisherigen “Superman”-Filmen der erfolgreichste. Inzwischen assoziiert man Henry Cavill hauptsächlich mit dem Superhelden, doch vor kurzem stellte sich heraus, dass er eine weitere ikonische Rolle anstrebte. Cavill wollte die Rolle des berühmtesten Geheimagenten, James Bond, alias 007, spielen. Dies gab er kürzlich, in einem Interview mit “Men’s Health”, bekannt. Mitte der 2000-er Jahre hatte er sein Vorsprechen für die Rolle als James Bond, bekam sie aber nicht. Der Grund klingt zunächst mehr als absurd: Der Schauspieler mit dem stählernen Körper, war dem Regisseur zu “mollig”. Der 36-Jährige verlor die Rolle, wie wir mittlerweile alle wissen, an Daniel Craig, der den berühmtesten Geheimagenten der Geschichte, schon seit einem Jahrzehnt spielt.

Henry Cavill: Geheimagent und Superman

Seinen Traum, einen Geheimangenten in einem Film spielen zu dürfen, erfüllte sich der ehrgeizige Schauspieler dennoch. Zwar wurde er nicht James Bond, dafür aber der amerikanische Spion, Napoleon Solo, in "Codename U.N.C.L.E.". Neben seiner Erfahrung als Agent und Spion, würde er jedoch auch mit Superkräften weiterhin die Welt retten wollen: Henry Cavill wäre mehr als bereit “Man of Steel 2” zu drehen und sogar motiviert eine Trilogie daraus zu machen. Derzeit besitzt "Warner Bros." die Rechte von “Man of Steel”. Seit dem ersten “Superman”-Film, mit Henry Cavill, 2013, kam der Schauspieler in zwei weiteren “DC”-Filmen vor, jedoch nicht als alleiniger Protagonist. Seit "Man of Steel" warten die Fans auf eine Fortsetzung, doch bisher vergebens. Ob der zweite Solo-Film schon in Planung ist? Man kann es nicht mit Sicherheit sagen. Die Tatsache, dass Henry Cavill bereit wäre eine "Superman"-Trilogie zu machen, gibt dem ein oder anderen Fan schon Hoffnung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.