Anzeige

LS3 macht Cheetah Konkurrenz

Roboter sind aus dem Milit채r nicht mehr weg zu denken. Unbemannte Flugzeuge f체hren ihren Auftrag weit in Feindesland korrekt aus und wenn eines davon getroffen wird, stirbt kein Mensch. Doch nicht nur Kampfroboter braucht man beim Milit채r, auch unbemannte Lastenflugzeuge gibt es bereits. Nach dem pfeilschnellen Robotter Cheetah hat das Unternehmen Boston Dynamics nun den ebenfalls tier채hnlichen vierbeinigen Lastenroboter LS3 (f체r den Boden) konstruiert.

Der LS3 soll den Soldaten im Einsatzgebiet helfen, Lasten zu transportieren. Er ist auf rund 180 Kilogramm Belastung ausgelegt. Das hei횩t, er kann beispielsweise Verpflegung, Waffen oder einfach die 20 Kilogramm schweren Rucks채cke der Soldaten tragen. Davon verspricht das US-Milit채r sich mehr Kampfkraft und Effizienz im Einsatz.
Der erste Prototyp wird laut welt.de bei einer Marine체bung zum Einsatz kommen. Mit einer Treibstofff체llung ist er einen Tag lang einsetzbar und kann dabei bis zu 32 Kilometer zur체cklegen. Wenn er umf채llt, steht er von selbst wieder auf. Der Hightech-Vierbeiner kann Steigungen von bis zu 35 Grad 체berwinden. Seine maximale Geschwindigkeit betr채gt 6,5 Kilometer in der Stunde.

Ausgestattet mit einem 엍ntelligenten Innenleben folgt das mechanische Biest automatisch einem Menschen oder einer Menschengruppe. Zudem kann er auch Sprachbefehle entgegennehmen und Auftr채ge ohne menschliche Begleitung ausf체hren. Mit seinen optischen Sensoren kann der Lastenroboter LS3 immer den bestm철glichen Weg zu einem Ziel ausw채hlen und Hindernissen geschickt ausweichen.
Mit all diesen Eigenschaften macht der LS3 dem bisher bekanntesten Roboter Konkurrenz. Der auch von Entwicklern bei Boston Dynamics gebaute 얚heetah, ist der schnellste je gebaute Roboter mit einer Geschwindigkeit von fast 30 Stundenkilometer auf freiem Gel채nde.

Ein erstes Video des LS3 von Boston Dynamics

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.