Anzeige

Kristen Stewart: Aktiver in der Quarantäne als Robert Pattinson

Kristen Stewart arbeitet gerade an mehreren Filmprojekten (Foto: Georges Biard / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0))

Schauspielerin Kristen Stewart wurde in der Corona-Quarantäne kurzerhand zur Regisseurin und drehte ihren eigenen Kurzfilm, der Teil einer "Netflix"-Filmserie über das Leben im Lockdown sein wird.

Schauspielerin Kristen Stewart hat sich während der Quarantäne nicht nur einen neuen Haarstyle verpasst, sie hat in dieser Zeit sogar ihre Filmkarriere weiter vorangetrieben. Während Kollege und Ex-Freund Robert Pattinson momentan nicht viel macht, außer mit seiner Model-Freundin Suki Waterhouse in London zu chillen und auf die Fortsetzung der “Batman”-Dreharbeiten zu warten, hat Kristen ihren eigenen Kurzfilm produziert! Kristen arbeitet bei ihrem neuen Filmprojekt mit Regisseur Pablo Larrain zusammen, der erst vor Kurzem bekannt gegeben hat, dass sie die neue Princess Diana in seinem Film “Spencer” spielen wird. Doch bevor die Dreharbeiten zu “Spencer” beginnen, haben die beiden gerade noch ein anderes Projekt: Eine neue “Netflix”-Filmserie namens “Homemade” wird erscheinen, bei der insgesamt 17 Künstler und Regisseure mitwirken und ihre eigenen Kurzfilme produzieren. Einen davon produziert Kristen Steward selbst! Die Filmserie handelt von dem Leben während des Corona-Lockdowns.

Kristen Steward dreht eigenen Kurzfilm für “Netflix”

Bei dem “Netflix”-Filmprojekt “Homemade” wird jeder der 17 Künstler einen Kurzfilm produzieren, der ungefähr 5-7 Minuten lang ist. Das wäre nicht das erste Mal, dass die erfolgreiche “Twilight”-Schauspielerin als Regisseurin arbeitet: 2017 erschien ihr 17-minütiger Kurzfilm “Come Swim”, den sie selbst produzierte. Was genau der Hintergedanke bei der Kurzfilmserie “Homemade” ist, erklärte Kristen Stewarts guter Freund und Mit-Regisseur Pablo Larrain: “Wir begegnen momentan verschiedenen Situationen, aber es gibt viele Dinge, die bei uns allen gleich sind” sagte er bezüglich der aktuellen Pandemie in einem Interview mit “Variety”, “Das war das Herz dieses Projektes” erklärte Larrain. Er findet es erstaunlich, dass wir in verschiedenen Ländern mit verschiedenen Kulturen leben, aber uns momentan so viele Dinge miteinander verbinden. “Homemade” wird am 30. Juni auf "Netflix" erscheinen und thematisiert die schwierigen, aber auch die schönen Momente des Lockdowns.


Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.