Anzeige

Harry Styles sagt Ja zu One-Direction-Comeback 

Er ziert das Cover der aktuellen Ausgabe des "Rolling Stone": Harry Styles packt, im ausführlichen Interview, von Pilzen über eine Reunion, alles aus.

Harry Styles spricht im "Rolling Stone" jetzt offen über sein Leben seit “One Direction” und die Zukunft. Der Sänger genießt, seit der inoffiziellen Auflösung vor vier Jahren, seine Freiheit in vollen Zügen und entdeckt sich und seine Musik ganz neu. Egal ob seine Sexualität oder den neuen Stil seiner Songs, Harry Styles hat sich seit 1D offensichtlich weiterentwickelt. Und doch verrät er dem "Rolling Stone", dass er sich ein Reunion mit seinen Bandkollegen durchaus vorstellen könnte. Bevor jetzt die ersten Fans einen kleinen Herzinfarkt bekommen: Die “One Direction”-Reunion ist noch nicht konkret geplant - sie wird nur nicht prinzipiell schon abgelehnt.

Harry Styles: Dankbar für “One Direction”

Die Frage brannte den Fans schon lange unter den Nägeln, der “Rolling Stone” hat die Frage Harry Styles gestellt: Wenn seine Bandkollegen ihn fragen würden, zurückzukommen und 1D in eine neue Ära einzuleiten, wäre der “Kiwi”-Sänger dabei? Harrys Antwort ist zwar ausschweifend, aber klar: Wenn der Zeitpunkt stimmt, alle wirklich Lust darauf hätten und die Freude aus der Vergangenheit wieder aufleben lassen können - das ist der perfekte Zeitpunkt für eine Reunion. Und dann würde Harry Styles auf jeden Fall auch ja sagen. Denn er ist sehr dankbar für die Band. Zum einen natürlich, weil sie sein Sprungbrett in eine großartige Karriere war, zum anderen, weil er die Zeit in der Boygroup wirklich genossen hat. Damit haben alle 1D-Mitglieder, außer Zayn, schon einmal verlauten lassen, dass sie einer Wiedervereinigung nicht im Wege stünden. Dann ist es ja nun nur noch eine Frage der Zeit, bis wir einen neuen Hit von “One Direction” bekommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.