Anzeige

Großstadtliebe wegen schlechten Einschaltquoten abgesetzt

Die Kuppelshow „Großstadtliebe“ muss bei RTL den Sendeplatz an „Helfer mit Herz“ abgeben. Doch zum Trost der Fans wird die Sendung nicht ganz abgesetzt sondern nur verschoben. Grund für den Sendeumzug des Programms sind die schlechten Einschaltquoten für Miriam Pielhaus Versuch die große Liebe für Städter zu finden.

Das Konzept von „Großstadtliebe“ ist wie auch schon bei den anderen Kuppelshows „Bauer sucht Frau“ und „Schwiegertochter gesucht“ recht einfach. Mit dem Unterschied dass nun weder Bauern noch „schwervermittelbare“ Söhne sondern Großstädter mit Miriam Pielhaus Hilfe die Liebe finden sollen.

Der Erfolg der Show blieb aus. Die Einschaltquoten waren schlechter als die der VOX-Sendung „Ab ins Beet“ und auch der der Konkurrenz von SAT.1 mit „Julia Leischik sucht: Bitte melde dich“ konnte die Kuppelshow nicht standhalten. RTL beschloss daher, „Großstadtliebe“ abzusetzen und den Sendeplatz am Sonntag um 19.05 Uhr ab dem 13. Mai an Vera Int-Veen mit „Helfer mit Herz“ zu übergeben.

Gibt es eine Zukunft für die Kuppelshow?
RTL gibt der „Großstadtliebe“ aber noch eine Chance: Ab 19. Mai darf Miriam Pielhau weiter machen. Ausgestrahlt wird die Sendung dann jeden Samstagvormittag um 12:50 Uhr, sofern kein Formel-1-Rennen stattfindet. Für die Liebe muss dann allerdings die Scripted Reality „Betrugsfälle“ ihren Sendeplatz am Samstagvormittag räumen.
0
1 Kommentar
Jason
Jason | 21.05.2012 | 01:29  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.