Anzeige

"Get The F*ck out of my House": In Staffel 2 sind Promis dabei

Die erste Staffel “Get the F*ck out of my House” hat den meisten Zuschauern ja nicht wirklich gut gefallen. Dies soll sich jetzt ändern, denn in Staffel zwei der Reality-Show sollen auch Promis unter den hundert Kandidaten sein.

Die Regeln von "Get The F*ck out of my House" sind einfach: hundert Menschen, ein Haus. Wer als letzter übrig bleibt gewinnt 100.000 Euro. Für die zweite Staffel gab ProSieben bekannt, dass sie wohl “eine Handvoll Promis” unter die Kandidaten mischen würden, darunter z.B. den 45-jährige Musiker Martin Kesici und die, durch Reality-TV bekannte, 28-jährige Natalia Osada. Außerdem würden den Teilnehmern jetzt nur noch 63 Quadratmeter statt der vorherigen 116 zur Verfügung stehen.

Wird die zweite Staffel besser?

Immer weniger Zuschauer schalteten die erste Staffel von "Get The F*ck out of my House" ein, vor allem zum Ende der Staffel nahmen die Einschaltquoten von Folge zu Folge ab. Aus diesem Grund wurde das Format schon in vielen Ländern abgesetzt. Nur ProSieben, damit weltweit der einzige Sender, möchte sein Glück an einer zweiten Staffel noch einmal versuchen. Selbst der ehemalige Teilnehmer Simon Jelbke kritisierte an der Show, dass die Wohnsituation und auch die schwierigen Umstände nicht richtig rüber gebracht wurden.Ob die zweite Staffel mit neuer Umsetzung nun ein Erfolg für ProSieben wird bleibt abzuwarten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.