"Der Bergdoktor": Erste Details zur neuen Staffel bekannt

Erst kürzlich ging eine emotionale 14. Staffel von "Der Bergdoktor" zu Ende. Nun äußert sich Rebecca Immanuel zu dem Nachfolger.

Die 14 Staffel der beliebten ZDF-Serie “Der Bergdoktor” ist vorbei und die Fans warten bereits auf neue Infos, wie es Doktor weitergeht. Doch nun verriet Rebecca Immanuel erste Infos zu der nächsten Staffel. Sie spielt die Ärztin Dr. Vera Fendrich und plauderte bisschen über die 15. Staffel mit “TV Spielfilm”. Denn seit dem spannenden Finale im März 2021 warten die Fans sehnsüchtig auf die Fortsetzung. Doch laut Gala stapeln sich die Gerüchte. Viele Zuschauer der Serie gehen davon aus, dass der von Mark Keller (55) gespielte Dr. Alexander Kahnweiler schon bald nicht mehr zum Team gehören wird und somit in der nächsten Ausgabe von der Bildfläche verschwindet. Und auch spekulieren die Fans über die Zukunft von Dr. Martin Gruber, gespielt von Hans Sigl (51). So wird vermutet, dass er sein Glück in New York finden wird.

"Der Bergdoktor": Nächste Staffel voller Drama

Im Interview verrät Rebecca Immanuel aber, dass die Harmonie, die eingekehrt ist, wohl nicht lange halten wird. “ Das würde unsere lieben Zuschauer*innen wohl langweilen" , erklärte die Schauspielerin. Deswegen warte sie die Zuschauer bereits im voraus und sagte, dass Fans sich auch "den nächsten Frust" vorbereitet sein sollten."Der Bergdoktor" ist eine Serie die von Ärzten handelt. Sie ist eine Neuauflage der gleichnamigen deutsch-österreichischen Fernsehserie "Der Bergdoktor". Die Serie wird seit 2008 produziert und auf den beiden Fernsehsendern ZDF und ORF 2 ausgestrahlt. Produziert wird sie von der neuen deutschen Filmgesellschaft (ndF). Die Serie hat 132 Folgen, wobei 10 davon Winterspecials sind. Wer also zeit und Lust hat, hat genügend Material zum Anschauen. Ob die 15. Staffel aber genauso spannend wie die zuvor werden, ist noch abzuwarten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.