Anzeige

Berlin Tag und Nacht-Darsteller Jan Leyk würgt eine Frau

Was war los mit Berlin Tag und Nacht-Darsteller Jan Leyk? Wie die Aufnahmen einer Überwachsungskamera zeigten, würgte der TV-Star in der Nacht zum Dienstag eine Frau und stieß sie brutal gegen den Thekentresen. Jetzt droht Jan Leyk erneut eine Anzeige wegen Körperverletzung.

Jan Leyk ist kein unbeschriebenes Blatt in Sachen Körperverletzung. Bereits zwei Anzeigen hat er sich deswegen schon eingefangen und nun droht ihm eine dritte. Doch was hat den Super-Macho „Carlos“ aus Berlin Tag und Nacht zu solch einer Tat bewogen? Die Ursache die zu dem Ausraster des Super-Machos „Carlos“ aus Berlin Tag und Nacht geführt hat, ist noch nicht geklärt. Über den Hergang des Vorfalls, der sich in einer Cocktailbar in Hameln (Niedersachsen) in der Nacht zum Dienstag ereignet hat, geben die Überwachungskameraaufnahmen einen deutlichen Aufschluss. Jan Leyk, Carina B. und zwei weitere Personen saßen gemeinsam am Tisch, als Carina B. nach einem Streit mit dem 27-jährigen Sunny-Boy kurzzeitig den Raum verließ. Als sie wenig später wieder zurückkam, wurde sie von dem TV-Star brutal geschuppst, so dass sie gegen den Thekentresen fiel. Jan Leyk ging daraufhin noch mal auf die Frau zu und würgt sie am Hals. Erst nach dem Einschreiten des Barkeepers Emre K. und zwei weiteren Personen, ließ er von der 21-jährigen Carina B. ab.

Die Folgen für Jan Leyks Ausraster
Die drei Polizeiwagen die wegen diesem Vorfall alarmiert wurden, kümmerten sich anschließend um den aggressiven Täter. Carina B, sagte auf bild.de „Ich wusste gar nicht wie mir geschieht“ und zog sofort die Konsequenz aus dem Vorfall. Eine dritte Anzeige wegen Körperverletzung ist die Folge für den Super-Macho aus Berlin – Tag und Nacht. Im Krankenhaus ließ sich das Opfer danach behandeln und behauptet, dass sie seit dem totale Angst vor ihrem Peiniger habe. Bis der Vorfall endgültig aufgeklärt ist, wurde „Carlos“ aus Berlin - Tag und Nacht vorerst beurlaubt. Äußern wollte sich der Schauspieler zu den Vorwürfen noch nicht.
0
1 Kommentar
Duese
Duese | 18.07.2012 | 21:15  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.