Anzeige

“Bachelor”-Finale 2020: Damit hat keiner gerechnet!

"Der Bachelor" 2020: So ein Finale gab's noch nie! (Foto: https://images.pexels.com/photos/1615792/pexels-photo-1615792.jpeg?auto=compress&cs=tinysrgb&dpr=1&w=500)

“Der Bachelor” der zehnten Staffel kam bei ganz vielen Zuschauern gar nicht gut an. Jetzt hat er im Finale eine überraschende Entscheidung getroffen!

Gestern Abend lief die finale Folge der zehnten “Bachelor”-Staffel auf RTL. Knapp zwei Monate hatte Sebastian Preuss Zeit, um sich in eine Frau zu verlieben. Dabei standen ihm 22 Frauen zur Auswahl, die um das Herz des “Bachelors” buhlten. Kein anderer Rosenkavalier stand in den vergangenen zehn Jahren jemals so sehr in der Kritik wie der 29-jährige Münchner. Weil er Frauen nach Hause schickte, nachdem diese ihm Küsse verwehrten, Beauty-Op's hatten oder sich ihm nicht gänzlich öffneten, war er bei vielen Zuschauern unten durch. Hinzu kam das Gerücht, dass Sebastian einen anderen Mann mit einem Schwan verprügelt hätte, was für einige böse Schlagzeilen über den Rosenkavalier sorgte. Am Ende wollten ihn dann aber trotzdem zwei Frauen weiterhin kennenlernen. Voller Erwartung standen die Finalistinnen Wioleta und Diana in tollen Kleidern vor dem Münchner und hofften darauf, die letzte Rose zu bekommen. Das Model, Wioleta wurde ohne Rose wieder nach Hause geschickt, mit der Begründung, nach wie vor zu verschlossen zu sein. Studentin Diana war sich hingegen schon fast sicher, als Siegerin aus der Fernsehshow zu gehen. Den Tag vor der Entscheidung verbrachte sie noch knutschend mit Basti, der ihr immer wieder gut zuredete. Dann kam allerdings alles anders…

“Bachelor” 2020: Beide Finalistinnen gehen leer aus

Während Sebastian Preuss die letzten gemeinsamen Wochen mit Diana Revue passieren ließ, konnte man ihm anmerken, dass der “Bachelor” mit sich selbst haderte. Dann fiel seine unerwartete Entscheidung! Weil er sich in keine der beiden Frauen so wirklich verliebt hatte, entschied sich Sebastian, die Sendung alleine zu verlassen. Beide Finalistinnen gingen somit also leer aus. Erst in der anschließend gesendeten Gesprächsrunde mit Moderatorin Frauke Ludowick erfuhren Wio und Diana, dass sich der “Bachelor” für keine der beiden Frauen entschieden hatte. Außerdem erzählten sie, dass sie zwar enttäuscht gewesen wären, so richtig traurig schienen aber dennoch beide Finalistinnen nicht zu sein. Bevor es zum Gespräch mit Wioleta und Diana kam, unterhielt sich der “Bachelor” zuerst alleine mit Frauke. Während dieses Gesprächs zeigte Sebastian Preuss überraschend eine ganz andere Seite von ihm. Auf die Frage, wie der Münchner mit den vielen Hate-Kommentaren und Drohungen klar gekommen ist, musste dieser erst einmal ein paar Tränen vergießen. Die negativen Schlagzeilen haben ihn sogar einen Job als Jugendbetreuer gekostet, sowie für viele Probleme mit Kunden und Mitarbeitern gesorgt. Wie kam Sebastians Reaktion bei den Zuschauern an? Im Vergleich zu den Wochen davor erhielt der “Bachelor” nach gestern Abend deutlich positivere Reaktionen auf seinen Auftritt. Fans schrieben: “Du hast echt alles richtig gemacht”, “Sehr authentisch” oder “Respekt für alles, was du über dich ergehen lassen musstest”. Dennoch hagelte es nach dem Finale aber auch wieder viele negative Kommentare. Zum Schluss kam Sebastian zum Ergebnis, zwar nicht die große Liebe gefunden, aber dennoch eine tolle Zeit gehabt zu haben.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.