Anzeige

Ariana Grande: Das passiert mit ihren Tattoos für Pete Davidson 

Letztes Jahr trennten sich Ariana Grande und Pete Davidson. Die beiden lösten ihre Verlobung wieder auf. An ihn wird sie durch ihre gemeinsamen Partnertattoos immer noch erinnert. Was macht sie nun mit ihnen?

Von Partnertattoos ist meistens abzuraten. Schließlich ist nie gewiss, wie lange die Beziehung halten wird. Geht die Beziehung zu Ende, bleibt immer noch das Tattoo auf der Haut, das entweder teuer entfernt werden muss oder überstochen werden muss. Der Name, das Portrait oder sonst ein anderes Motiv kann natürlich auch für immer auf der Haut bleiben, doch bei schwierigen Trennungen will der Betroffene jede Erinnerung entfernen. Ariana Grande und ihr damaliger Freund Pete Davidson haben sich mehr als ein Partnertattoo stechen lassen. Doch die Beziehung zerbrach, die Verlobung wurde aufgelöst. Pete trifft sich gerade mit Kate Beckinsale und Ariana wird bald auf Tour gehen. Was macht sie aber mit ihren Tattoos, die sie an Pete erinnern?

Ariana Grande: Zweig auf der Brust

Die Sängerin und Schauspielerin brachte vor Kurzem ein Album heraus und geht damit auch in Deutschland auf Tour. Doch zuvor lässt sie sich ein neues Tattoo stechen. Ariana Grande hat unter ihrer Brust das Wort “always” (Deutsch: “immer”) stehen. Das gleiche Tattoo hat auch Pete Davidson auf seinem Rücken. Im Studio wollte Ariana eine Ergänzung des Tattoos. Richtig gelesen! Es ist kein Cover-Up, das Tattoo wurde also nicht überstochen. Unter Arianas Brust befindet sich nun ein Zweig mit Blättern. Auf einen der Blättern ist das alte Tattoo, es steht “always” drauf. “Kein Cover-Up, nur eine Entwicklung”, schreibt die 25-Jährige zu ihrem Instagram Post. Scheint so, als würde sie die Erinnerung an Pete immer noch weiter auf ihrer Haut tragen wollen.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.