Anzeige

Junggesellenabschied mit 25 Jahren Verspätung

Nachdem sich die Silberbraut Heike Schwich aus Hagenburg einst bitterlich darüber beklagt hatte, vor 25 Jahren nicht in den Genuss eines Junggesellinnenabschieds gekommen zu sein, haben sich nunmehr Freunde erbarmt, den bisher unerfüllten Wunsch mit geringer Verspätung jetzt nachzuholen. Nach dem Motto "Geteilte Freude ist doppelte Freude" durfte natürlich auch der Silberbräutigam Arno diesem Ereignis beiwohnen und seine Silberbraut bei der Aktion tatkräftig unterstützen.
Das Paar machte sich deshalb mit Schokoküssen, Limonaden und weiteren nichtalkoholischen und alkoholischen Getränken bewaffnet auf den Weg. Einige Hagenburger nutzen diese wohl einmalige Gelegenheit, gegen einen kleinen Obolus Schokoküsse zu erwerben und sich am Zielwerfen zu probieren. Während sich die Nachbarskinder zumeist begeistert an der Aktion beteiligten, suchten Hunde und Katzen angesichts dieser fremdartig anmutenden Gestalten das Weite. Die Aktion endete, nachdem alle Schokoküsse an den Mann bzw. die Frau gebracht worden waren.
Mit dem Obolus wurde anschließend in einer netten Runde die Hagenburger Wirtschaft kräftig angekurbelt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.