Anzeige

Mit der Donautalbahn und agilis zum Radelspaß nach Gundelfingen

Radler steigt in agilis-Zug ein. (Foto: agilis)
Gundelfingen: Sägplatz | Attraktives Angebot für Radfahrer auf der Bahnstrecke Ulm - Gundelfingen – Donauwörth - Ingolstadt.

Am 23. September startet der Donautal-Radelspaß 2012 in die achte Runde. In diesem Jahr führen die gesperrten Rundstrecken rund um Gundelfingen in das einzigartige Donaumoos sowie entlang von Lone und Brenz.

Anreise mit der Donautalbahn
Der Radelspaß hat mittlerweile tausende Fans aus nah und fern. Besonders Radelspaßteilnehmer, die eine weitere Anfahrt nach Gundelfingen vor sich haben und ausgeruht in den Radelspaß starten wollen, haben die Möglichkeit mit dem Zug anzureisen. Ganz bequem mit dem Zug bis zum Bahnhof am Zentralveranstaltungsort Gundelfingen fahren und von dort geht es direkt auf die beschilderten Strecken. Eine zweite Option ist der Ausstieg am Bahnhof in Lauingen. Hier kann man direkt in die Donautal-M-Route einsteigen.

Besonderes Angebot von agilis: Vergünstigte Anfahrt
agilis, die Betreibergesellschaft der Donautalbahn zwischen Regensburg und Ulm ist in diesem Jahr Kooperationspartner des Donautal-Radelspaßes und bietet den Teilnehmern am Radelspaßsonntag ein attraktives Angebot. Die Aktion lautet "Hinfahrt + Fahrrad + Teilnahme = Rückfahrt“. D.h. Radfahrer, die mit einer relationsgebundenen, (z.B. Donauwörth – Gundelfingen) einfachen Zugfahrkarte und Fahrkarte fürs Fahrrad den agilis-Informationsstand auf der Zentralveranstaltung in Gundelfingen aufsuchen und sich die Karten entsprechend abzeichnen lassen, können ohne weitere Fahrkarte zurückfahren. Dieses Angebot gilt ausschließlich in den agilis-Zügen der Donautalbahn. Das Angebot gilt nicht in Zügen anderer Verkehrsunternehmen z.B. DB Regio. Zusätzlich zu den regulären Halten in Gundelfingen aus Richtung Ulm bzw. Regensburg werden vormittags und nachmittags einige agilis-Schnellzüge ausserplanmäßig in Gundelfingen halten. Der genaue Fahrplan kann unter www.agilis.de abgerufen werden. Mit diesem Angebot können die Radler stressfrei an- und abreisen und sich ausschließlich auf die attraktiven Strecken und abwechslungsreichen Angebote konzentrieren. Zudem tun die Zugreisenden Gutes für die Umwelt. Die konkrete Planung des Radelspaß-Wochenendes kann also beginnen.

Kostenloses Radelspaß-Infotelefon
Weitere Informationen zum Donautal-Radelspaß ’12 stehen im Aktionsflyer der unter der Radelspaß-Service-Nummer 0800 / 477 20 01 kostenlos bestellt werden kann. Details zur Anreise inkl. Zugfahrplänen sind unter www.donautalaktiv.de/donautal-radelspass-anreise.php abrufbar.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.