Anzeige

Jahresschlusskonzert mit dem Nördlinger Bachtrompeten Ensemble in Peterswörth am 28. Dezember

Das Nördlinger Bachtrompeten Ensemble von links Thomas Lier (Pauken), Armin Schneider, Rainer Hauf, Paul Lechner und Thomas Rothfuß (Orgel) (Foto: NBTE)
Gundelfingen: Pfarrkirche St. Peter und Paul |

Mit dem Jahresschlusskonzert, das längst zum festen Bestandteil im Jahresprogramm geworden ist, beschließt das Peterswörther Sprachrohr e.V. auch 2012 seinen kulturellen Veranstaltungsreigen.
In diesem Jahr lädt das Peterswörther Sprachrohr e.V. am Freitag, 28. Dezember um 19.00 Uhr in die Peterswörther Pfarrkirche St. Peter und Paul ein.

Musikalischer Höhepunkt 2012

Der Vorsitzende des Peterswörther Sprachrohrs e.V. Walter Kaminski freut sich besonders, dass dabei das Nördlinger Bachtrompeten Ensemble mit seinen hervorragenden Musikern den musikalischen Schluss- und Höhepunkt für 2012 setzen wird.
Das Nördlinger Bachtrompetenensemble Rainer Hauf, Paul Lechner, Armin Schneider wird dabei ein Konzert für 3 Trompeten, Orgel (Thomas Rothfuß) und Pauken (Thomas Lier) präsentieren und, davon ist Walter Kaminski überzeugt, für ein besonderes Klangerlebnis sorgen. So werden u.a. die Orchestersuite C-Dur von J.S. Bach, das Trompetenkonzert von Vivaldi, die Morgenstimmung von E. Grieg und das Transeamus zu hören sein.
Der Eintritt zum Peterswörther Jahresschlusskonzert ist frei. Spenden sind aber herzlich willkommen.

Ausklang im Bürgersaal

Nach dem Konzert sind alle Besucher zu einem gemütlichen Beisammensein, um das Jahr ausklingen zu lassen, in den Bürgersaal eingeladen.
Und wieder geht mit Jahresschlusskonzert, so Vorsitzender Walter Kaminski, ein für das Peterswörther Sprachrohr arbeitsreiches Jahr zu Ende. Wir haben versucht, mit einem abwechslungsreichen kulturellen und informativen Angebot unseren Beitrag zu einem lebendigen Peterswörth zu leisten, und freuen uns auf 2013, in dem "10 Jahre Bürgersaal" im Mittelpunk
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.