Anzeige

Frühlingsserenade der Jugendkapelle Gundelfingen

Im Innenhof der Friedenskirche präsentierte die Jugendkapelle Auszüge ihres breit gefächerten Repertoires
Gundelfingen An Der Donau: evangelische Friedenskirche | Weil die Witterungsverhältnisse günstig waren, konnte wie geplant am vergangenen Samstagsabend das abendliche Auftreten der Jugendkapelle im Freien stattfinden. Pfarrer Frank Bienk drückt in seinen Begrüßungsworten die Freude darüber aus, dass die Initiative zur Serenade von der Jugendkapelle selbst ausgegangen sei. Zumal der Spendenerlös des Konzertes der Innensanierung der Friedenskirche zu Gute kommen werde. Nach dem finanziellen Kraftakt der Dachsanierung, gelte es jetzt die Wasserschäden im Innern der Kirche zu beheben, betonte der Pfarrer. Zehn Vortragsstücke hatte Dirigent Benjamin Markl ausgewählt, die vom ersten Titel an große Zustimmung des Publikums fanden. Den Zugang zu den Werken wurde durch die erklärenden Worte der Jugendleiterin Jutta Quitt-Großkopf sehr erleichtert. Als Pflichtprogramm galt die Montana Fanfare (Thomas Doss), der Festive-Marsch (Bertrand Moren), die Wernesgrüner Polka (Michael Westermann) und der "Spaziergang im Park" (Philip Sparke). Mit Konzentration, Spielfreude und exaktem Zusammenspiel gelangen beachtliche Interpretationen. Diese erhielten bei den Kürstücken wie "You can leave your hat on" (Joe Cocker), "Them Basses" (G.H.Huffine), "Adam's song" (Louis Adam) und "Come on Eileen" (Dexy's Midnight Runners) noch zusätzliche Komponenten hinzu. Die Lockerheit, die Selbstverständlichkeit der Einsätze, die rhythmische Zuverlässigkeit, die tonliche Ausgewogenheit erfreute. Zweimal hatte das Neugegründete Blechbläserquintett der Musikschule mit ihrem Dirigenten Robert Sibich einen erfrischenden Auftritt. Philipp Rehm, Martin Lindenthal (Trompeten), Matthias Lehnert (Posaune), Johannes Großkopf (Tuba) und Johannes Mai (Horn), allesamt Mitglieder der Jugendkapelle, stellten zunächst in einen Klassik-Medley ihr Können unter Beweis. Außerdem zeigte Martin Lindenthal als Trompetensolist seine besonderen Fähigkeiten in Elton Johns "Can you feel the love tonight" aus dem Musical "König der Löwen". Die Besucher des Konzertes honorierten die Leistung der Jugendkapelle mit anhaltendem Applaus; der Innenhof der Friedenskirche hat sich als Konzertraum im Freien bewährt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.