Freundeskreis Schloss Haunsheim besteht 10 Jahre

Wann? 05.12.2009 16:00 Uhr

Wo? Schloss, Haunsheim DEAuf Google Maps anzeigen
Haunsheim: Schloss | Der Vorweihnachtszeit angemessen wurden den Mitglieder des Freundeskreises Schloss Haunsheim bei der Mitgliederversammlung zur nachmittäglichen Stunde am vergangenen Samstag Kaffee und Stollen und später Rotwein gereicht. Schließlich gab es auch etwas zu feiern: das zehnjährige Bestehen des Fördervereins. 1. Vorsitzender Werner Büttner erklärte in seinem Jahresbericht: "Wir vom Freundeskreis wollen auf kulturellem und historischem Gebiet unsere Aktivitäten um das Schloss Haunsheim weiterhin aufrecht erhalten und verstärken". Im Schlossführer habe der Verein ein 36 seitiges Büchlein geschaffen, in dem die Geschichte des Schlosses und seiner Besitzer sowie die Baugeschichte aufgezeigt wird. Der neu konzipierte Flyer liste unter dem Motto "Feiern im historischen Ambiente" die Möglichkeiten zu gesellschaftlichen und konzertanten Festlichkeiten auf, die das Schloss in der Orangerie, dem Rittersaal, dem Gewölbekeller, dem Konzertsaal und im Schlosshof biete. Büttner zeigte sich erfreut darüber, dass mit dem letzten Feinschliff die Arbeiten im Gewölbekeller nun abgeschlossen seien. In seinem bebilderten Rückblick würdigte der 1. Vorsitzende das große Engagement des Veranstaltungsteams, das den Jazz-Frühschoppen zu einem Erlebnis für Jung und Alt hat werden lassen. Die Kulturfahrt hatte Schloss Baldern und das Bauernmuseum Maihingen zum Ziel. Auch im kommenden Jahr soll Geschichte erlebbar werden durch den Besuch des klassizistischen Schlosses Fachsenfeld mit englischem Garten bei Aalen. Dieter Hoffmann wird in bewährter Weise die Vorbereitungen treffen. Rolf Häußler konnte von einem zufrieden stellenden Kassenstand berichten, den großzügige Spenden aufstockten. Deshalb verwunderte es nicht, dass der Vorstandschaft Entlastung erteilt werden konnte, zumal Horst Engelniederhammer dem Kassierer korrekte Kassenführung attestiert hatte. Zukünftig wird ihm Hartmut Flache bei der Rechnungsprüfung zur Seite stehen. Gisela von Hauch gab eine Vorausschau auf das Programm der Schlosskonzerte im Jahre 2010, das weniger, dafür aber hochkarätige Veranstaltungen aufweist. In diesem Zusammenhang dankte sie dem Freundeskreis für sein Wirken zum Wohle des Schlosses. Im Mai kommen mit "Les Papillons" zwei Schweizer Musiker, die Klassik einmal anders darbieten, im Juni ist das Klavierduo mit der Höchstädterin Barbara Rieder und Sebastian Bartmann zu Gast, nach dem Jazz-Frühschoppen im Juli ist in der Orangerie das Dr. Helmut Franck-Sextett zu hören, ehe im September die Professorin Christiane Kloetz die Konzertsaison mit Bach, Beethoven und Chopin beendet. Eine Anregung aus dem Mitgliederkreis will Daniela von Hauch aufnehmen und Kontakte zur "Schwarzen Grütze" herstellen, einem Berliner Kabarett der Extraklasse.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.