Anzeige

Der Täter des Dortmunder Anschlags

Der beschuldigte Sergej W. erhoffte sich durch ein Attentatsversuch an den Dortmunder Mannschaftsbus einen milionenschweren Gewinn: Der Attentäter wollte nach Angaben der Bundesanwaltschaft mit drei Bomben und dem Tod möglichst vieler Spieler die BVB-Aktie zum Absturz bringen und dadurch abkassieren.


Der Mann wurde dem Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs vorgeführt, der die Untersuchungshaft angeordnet hat. Ein islamistischer oder rechtsextremer Hintergrund der Tat vom 11. April wäre damit ausgeschlossen.
Durch seinen fahrlässigen Anschlag verletzte er den spanischen Innenverteidiger Marc Bartra, welcher zum Glück nicht mit allzu schweren Verletzungen davonkam.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.