Anzeige

GÜTERSLOH: Goldhändler soll Fiskus geprellt haben

gefunden auf Neue Westfälische - Gütersloh (Artikel lesen)

Gütersloh: Gütersloh. Ein Goldhändler aus Gütersloh soll mehrere Millionen Euro Steuern hinterzogen haben. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, beim Verkauf großer Mengen Altgold die Umsatzsteuer nicht abgeführt zu haben. Der 50-Jährige sitzt seit April in Untersuchungshaft. Im Oktober beginnt am Landgericht Bielefeld sein Prozess. Laut Anklage liegt der Steuerschaden bei insgesamt 5,4 Millionen Euro. Um die Steuerhinterziehung zu vertuschen, soll der Beschuldigte mehrere Strohmänner eingeschaltet haben...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.