Anzeige

Tag des Bieres in der Kreisheimatstube

Bereits zum vierten Mal in Folge wird in der Kreisheimatstube Stoffenried der „Tag des Bieres“ gefeiert. Am Sonntag, 26. April, gibt es von 10:30 bis 17:00 Uhr wieder ein geballtes Angebot von 20 Biersorten, viele Informationen rund ums Bier, aber auch kulinarische Köstlichkeiten.
Landrat Hafner, der „Hausherr“ der Kreisheimatstube, freut sich, dass diese Veranstaltung in den vergangenen Jahren von der Bevölkerung so gut angenommen wurde: „Ich lade alle Interessierten auch heuer ein, die Produkte der heimischen Brauereien zu probieren und sich über die Geschichte des Bieres, aber auch über das Angebot der beteiligten Firmen zu informieren. Diesen danke ich, dass der Erlös dieser Veranstaltung erneut der Kreisheimatstube zugute kommt.“

Ausgeschenkt werden an diesem Tag insgesamt 20 verschiedene Biersorten von 10 Brauereien, allerdings ausschließlich (!) in 0,1-Liter-Gläsern.
„Nur so ist gewährleistet, dass sich die Freunde des Gerstensaftes ein Bild über die Vielfalt und Qualität des „flüssigen Brotes“ in unserer Region machen können. Zudem stehen beim Tag des Bieres in Stoffenried nicht der Festgedanke, sondern vielmehr die Information und die Bierprobe regionaler Bierspezialitäten im Vordergrund“, wie Braumeister Siegbert Wieser, Kreisheimatpflegerin Barbara Mettenleiter-Strobel und die beteiligten Brauereien übereinstimmend betonen.

Beteiligt sind übrigens die gleichen Brauereien wie in den vergangenen Jahren - die Radbrauerei Gebr. Bucher in Günzburg, die Schlossbrauerei Autenried, das Klosterbräuhaus Ursberg, die Hirschbrauerei Gaissmaier aus Leipheim, die Postbräu mit Münz aus Thannhausen sowie die Engelbrauerei aus Waldstetten, und natürlich die historische Hausbrauerei der Kreisheimatstube Stoffenried. Aus der Nachbarschaft, dem angrenzenden Landkreis Neu-Ulm wirken die Brauerei Kolb aus Messhofen sowie die Brauerei Biberach mit.

Alle Brauereien präsentieren sich in einer Ausstellung im Stall und dem Stadel der Kreisheimatstube mit Informationen und Produkten ihrer Unternehmen.

Natürlich ist zur Bierprobe auch für die nötige Unterlage mit Weißwürsten, Wienerle und Bierbrot gesorgt. Selbstverständlich werden auch Kaffee und Kuchen sowie verschiedene alkoholfreie Getränke angeboten.

Zusammenfassend kann man sagen, dass an diesem Tag drei Themenschwerpunkte im Mittelpunkt stehen: die Darstellung lokaler Braugeschichte, die Präsentation heimischer Brauereibetriebe und der Ausschank regionaler Bierspezialitäten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.