Anzeige

Was machen eigentlich Günzburgs Segler im Winter?

Spiel frei auf dem Mooswaldsee
Günzburg: Mooswaldsee | Neben Theorie und Taktiküberlegungen im warmen Clubhaus heißt es für die Günzburger Seglerjugend im Winter natürlich auch körperlich fit bleiben! Und das geht am besten mit Bewegung im Freien. Da haben alle nur darauf gewartet dass der See zufriert und man aufs Eis kann. Mit einer durchschnittlichen Eisdicke von 10-12 cm in der zweiten Januarwoche war es dann soweit, ein Eishockeyfeld wurde freigeräumt und der kalte Spass konnte losgehen.
Aber nicht nur die Schlittschuhfahrer kommen auf ihre kosten, die zugeschneite Eisfläche eignet sich auch sehr gut zum Langlaufen, sei es klassisch oder im Skating- Stil. Ohne gespurte Loipe streng es zwar etwas mehr an, funtioniert aber gut und ganz ohne Steigung.
Andere SGS- Segler waren allerdings noch auf Regatten unterwegs, so sicherte sich Sebastian Bühler zwischen Wiehnachten und Silvester im kroatischen Hvar den 2. Platz beim Laser Europacup. In der Gesamtwertung von 12 Regatten der Europacup Serie der Laser Radial Klasse sicherte sich Bühler somit den Gesamtsieg in der U-17 Wertung.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin günzburger | Erschienen am 05.02.2010
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.