Anzeige

VfL Handball: Volksbank + Ehrenreich CUP

Siegerehrung Volksbank CUP 2011 (li.)Vorstand Herr Fandrich Volksbank Günzburg, Stadträtin M. Küchle (re)
Die ersten Trainingseinheiten haben die Handballer des VfL Günzburg bereits hinter sich. Vor allem im konditionellen Bereich wurde bislang gearbeitet. Um auch spielerisch bis zum Saisonstart das gewünschte Niveau zu erreichen, bleiben dem VfL nur noch wenige Tage. Für die Männer geht es am 22. September in der Bezirksoberliga beim TV Augsburg los, die Frauen greifen ebenfalls in der Bezirksoberliga eine Woche später ein – mit dem Derby beim VfL Leipheim. Am 8. und 9. September steht für beide Mannschaften ein erster Härtetest an: die jeweils vierte Auflage des Volksbank- und des Ehrenreich-Cups (siehe Infokasten).
Den Auftakt machen die Frauen am Samstag, 8. September, ab 9.45 Uhr. Sie treffen in der Rebayhalle durchwegs auf stärkere Konkurrenz. Neben den Gastgebern sind Drittligist TSV Ismaning, Bayernligist HCD Gröbenzell, Landesligist TSG Augsburg sowie die MTG Wangen und TSF Ludwigsfeld (beide Württembergliga) dabei. Die sechs Teams spielen zunächst in zwei Dreiergruppen gegeneinander, nachmittags geht es dann um die Platzierungen. Bislang gewannen der VfL Waiblingen sowie in den vergangenen beiden Jahren jeweils der TSV Haunstetten in Günzburg. Heuer ist der TSV Ismaning favorisiert, die Gastgeberinnen sind nur krasser Außenseiter. Doch das Ergebnis, heißt es seitens der Verantwortlichen, sei ohnehin nur zweitrangig. Es gehe vielmehr darum, die einstudierte Spielabläufe unter Wettbewerbsbedingungen ausprobieren zu können. Nach dem Abstieg aus der Landesliga sei der Volksbank-Cup ein willkommener Gradmesser.
Auch die Männer wollen bei ihrem Turnier vor allem taktische Vorgaben umsetzen. Sie spielen am Sonntag, 9. September, ab 10.30 Uhr. Das Teilnehmerfeld besteht ausschließlich aus Bezirksoberligisten verschiedener Bezirke. In Gruppe 1 spielen der TSV Marktoberdorf, der TSV Schwabmünchen und der TSV Aichach. Neben dem VfL Günzburg wurden in Gruppe 2 auch die HSG Dietmannsried und der TSV Landsberg gelost. Über den Sieg entscheidet in diesem Jahr wohl die Tagesform. Zumindest der TSV Schwabmünchen hat den Ehrenreich-Cup bereits einmal für sich entschieden. Weitere Sieger waren der TSV Niederraunau (2009) und der TSV Blaustein (2011).

4. Volksbank-Handball-Cup: Samstag, 8. September, ab 9.45 Uhr in der Rebayhalle.
Spielplan: 9.45 Uhr VfL Günzburg – TSF Ludwigsfeld, 10.25 Uhr MTG Wangen – HCD Gröbenzell, 11.05 Uhr TSG Augsburg – TSF Ludwigsfeld, 11.45 Uhr TSV Ismaning – HCD Gröbenzell, 12.25 Uhr VfL Günzburg – TSG Augsburg, 13.05 Uhr MTG Wangen – TSV Ismaning; 13.45 Uhr Spiel um Platz 5, 14.25 Uhr Spiel um Platz 3, 15.05 Uhr Endspiel.



4. Ehrenreich-Handball-Cup: Sonntag, 9. September, ab 10.30 Uhr in der Rebayhalle.
Spielplan: 10.30 Uhr Günzburg – Dietmannsried, 11.30 Uhr Marktoberdorf – Aichach, 12.30 Uhr Landsberg – Dietmannsried, 13.30 Uhr Schwabmünchen – Aichach, 14.30 Uhr Günzburg – Landsberg, 15.30 Uhr Marktoberdorf – Schwabmünchen; 16.30 Uhr Spiel um Platz 5, 17.30 Uhr Spiel um Platz 3, 18.30 Uhr Endspiel.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.