Anzeige

VfL Handball: Nachlese Juniorinnen + Junioren

Ein Wechselbad der Gefühle war das Qualifikationswochenende für die Günzburger Handballjugend. Der Samstag verlief wieder wie im Bilderbuch. Zeitgleich spielten die weibliche B Jugend in Gundelfingen, die männliche B-Jugend in Günzburg und die männliche D-Jugend in Wittislingen. Die Handys der Zuschauer in den jeweiligen Hallen waren im Dauereinsatz mit Ergebnismeldungen und die konnten sich am Schluss wirklich sehen lassen:

Die männliche B – Jugend von Günter Spengler zeigte wieder eine starke, sehenswerte Leistung und gewann alle 3 Partien ganz klar. Die weibliche B-Jugend, die stark Ersatz geschwächt in Gundelfingen antrat, musste sich nur in einer Partie geschlagen geben und erkämpfte sich beim Siebenmeterschießen mit großer Nervenstärke wieder den 2. Platz. Die männliche D-Jugend von Rudi Jahn und Markus Guckler verloren ebenfalls nur 1 Partie und hat sich nun den Platz in der Bezirksoberliga erspielt.

Der Sonntag verlief weniger erfolgreich. Die weibliche C-Jugend von Veronique Behm musste krankheitsbedingt mit einem Rumpfkader von nur 8 Spielerinnen nach Altenerding reisen. Als sich dann nochmals eine weitere Spielerin verletzte, war klar, dass an diesem Tag nichts zu gewinnen war, und es hieß nur noch, das Turnier so gut wie möglich zu überstehen und nach vorne auf die dritte Quali-Runde zu blicken. Einen ganz unglücklichen Tag erlebte die von Patrick Bieber betreute männliche C-Jugend, die nicht zur erwarteten Spielstärke fand und ebenfalls alle drei Begegnungen verloren geben musste. Die weibliche D-Jugend von Reinhard Müller und Julian Schüller erbrachte mit zwei gewonnenen und zwei verlorenen Spielen eine ausgeglichene Leistung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.