Anzeige

VfL Handball: Nachlese Juniorinnen + Junioren

Gute Bilanz der VfL Junioren am Wochenende
A - Junioren Landesliga SC Gröbenzell : VfL Günzburg 33 : 44 (12:23)


Höchstmotivierte A-Jugend zeigte ihre bislang beste Saisonleistung sowohl im Angriff als auch in der Abwehr beim 44:33 Sieg in Gröbenzell

Trotz schwerer Spiele am Vortag in der ersten Mannschaft des VfL und in der Bayernligamannschaft der B-Jugend, bei denen fast alle Spieler der A-Jugend durchspielen mussten, gingen die Jungs hochmotiviert und mit vollem Einsatz in das Spiel gegen den SC Gröbenzell. Dies zeigte vor allem der Beginn der Begegnung, wo sich die Günzburger über ein 6:1 auf ein 11:3 absetzten und das Spiel fast schon entschieden war. In dieser Phase wurde hervorragend in der Abwehr gekämpft und im Angriff das bekannte Günzburger Tempospiel aufgezogen. Die Gegenstöße und die zweite Welle liefen vorbildlich, aber auch der Positionsangriff zeigte immer wieder tolle Varianten der Spieler. Bis zum Pausenstand von 23:12 änderte sich an der Überlegenheit der Günzburger nichts. Auch wenn in der zweiten Halbzeit zu erkennen war, dass die Kräfte der Weinroten etwas nachließen, dominierten sie auch in dieser Spielhälfte die Partie deutlich.
Trainer Thomas Groß brachte die Leistung der Jungs auf den Punkt: „die Jungs wollten dieses Spiel mit aller Macht gewinnen, um ihre Chancen auf den Titelgewinn zu wahren.“
Das war bei jedem einzelnen Spieler klar zu erkennen.
Die beiden Torhüter Dominik Ziegler und Christopher Hauf waren wie gewohnt ein starker Rückhalt für die gute Günzburger Abwehr und ermöglichten ihren Mitspielern dadurch immer wieder ins Gegenstoßspiel zu kommen.
Herausragend Nicolai Jensen als Spielmacher, Anspieler und Torschütze, der den Angriff hervorragend führte.
Daniel Jäger war in Angriff und Abwehr wie immer unheimlich präsent und arbeitete sich regelrecht für die Mannschaft auf.
Raphael Groß brachte seine überragende Dynamik im Angriff und hier vor allem bei vielen Gegenstößen ein.
Julian Nief fiel durch einige schöne Einzelaktionen auf Linksaußen und auch als Motivator seiner Mitspieler sehr positiv auf.
Michael Jahn spielte im Innenblock eine hervorragende Partie und war für die Gegner im Angriff kaum zu stoppen.
Angelo Zimmermann spielte trotz Verletzung eine wichtige Rolle für die Mannschaft. Am Kreis und auf beiden Außenpositionen war er immer ein Gefahrenherd für den Gegner.
Felix Schmid erledigte die Manndeckung gegen den besten Spieler der Gröbenzeller in der zweiten Halbzeit ausgezeichnet und konnte sich sogar noch als Torschütze eintragen.
Ein großer Wehrmutstropfen ist die Verletzung von Danny Röllig, der in den letzten Wochen immer besser in Form kam und als Mittelspieler in der Abwehr und als variabel einsetzbarer Angreifer sehr wichtig für die Mannschaft ist. Bei einem Gegenstoß in der ersten Halbzeit trat ihm der Gegenspieler unabsichtlich auf das Fußgelenk und verletzte ihn dabei. Bleibt zu hoffen, dass er die Verletzung bald auskurieren kann und bald wieder einsetzbar ist.
Fazit von Rudi Jahn: „ Die Jungs überraschen mich immer wieder. Ich bin begeistert, wie sie in dieser Partie über die gesamte Spieldauer die Vorgaben umgesetzt und das angesagte Tempospiel bis zum Schluss durchgezogen haben. Diese Leistung ist deshalb auch so hoch zu bewerten, da wir mit nur 8 Feldspielern angetreten sind und demzufolge kaum Verschnaufpausen möglich waren. Diesen Sieg haben sie sich absolut verdient!“
Für den VfL spielten: Dominik Ziegler und Christopher Hauf im Tor, Nicolai Jensen (13/2), Daniel Jäger (10), Raphael Groß (6), Michael Jahn (5), Julian Nief (5), Angelo Zimmermann (3), Felix Schmid (1), Danny Röllig (1)



B - Junioren Bayernliga SG DJK Rimpar : VfL Günzburg 28 : 26 (12:11)


B-Junioren verlieren in Rimpar

Die Bayernligamannschaft des VfL Günzburg musste am Samstag ohne den kranken Max Schubert nach Rimpar reisen. So fehlte wie schon vergangene Woche wieder ein wichtiger Bestandteil der Deckung, was sich bereits in der Anfangsphase bemerkbar machte. Zu passiv agierten die Weinroten und gerieten schnell 4:1 in Rückstand.
Im Angriff konnte nur Daniel Jäger am Kreis überzeugen und die Gastgeber gingen über 8:4 und 10:6 in die Schlußphase der ersten Hälfte. Günzburg kämpftte sich nochmal heran und beim Stand von 12:11 wurden die Seiten gewechselt.
Das gleiche Bild im zweiten Abschnitt: Eine schwache Abwehrleistung und zu viele Fehler im Angriff brachte Rimpar immer wieder die Führung. Beim 17:17, 22:22 und 24:24 konnten die Weinroten zwar ausgleichen, doch für Zählbares reichte es am Ende nicht. Die Partie gewann das Heimteam mit 28:26.
Für den VfL spielten: Patrick Rösch und Christopher Hauf, Daniel Jäger (8), Philipp Nief (1/1), Nicolai Jensen (10/3), Pascal Buck (3), Jonas Geiger, Tim Walter, Pascal Scherle, Florian Englet (2), Tom Ruess (2)



C - Junioren Bez.-Oberliga VfL Günzburg : SG Kaufb. / Neugabl- 33: 30 (15:18)


Hart erkämpfter Sieg der C-Junioren im Spiel gegen die SG Kaufbeuren/Neugablonz mit 33:30

Eine tolle Leistung zeigten am Samstag die Jungs von Joachim Bandlow und Michael Jahn gegen die starken Allgäuer. Zu Spielbeginn ließen sie sich noch beeindrucken von der Größe und auch von der Spielstärke der Gäste und gingen mit einem 3 Tore Rückstand (15:18) in die Pause. Was dann aber die Zuschauer in der zweiten Halbzeit erlebten, war Spielwitz, Abwehrstärke, Kampfgeist und Siegeswille, wie man es sich nur wünschen kann. Der Rückstand war schnell aufgeholt, und ab dem 19:18 gab es einen Schlagabtausch auf Augenhöhe, bis die Günzburger dann gegen Ende der zweiten Halbzeit das Heft ganz in die Hand nahmen und Tor um Tor ihren Vorsprung ausbauten und schlussendlich verdient mit 33:30 siegten.
Dementsprechend deutlich fällt das Lob an diesem Spieltag von den beiden Trainern Jochi Bandlow und Michael Jahn aus: „Auf diese Jungs können wir stolz sein! Sie haben heute wieder voll und ganz gezeigt, was in ihnen steckt. Es macht einfach große Freude, so eine Mannschaft zu trainieren!“
Für den VfL spielten: Dennis Mendle und Marcel Prünstner im Tor, Stephan Jahn (9), Jonas Guckler (8/4), Nico Matthes (5), Frieder Bandlow (5), Egzon Maliqi (3), David Pfetsch (2), Stefan Bandlow (1), Lucas Pessinger, Alexander Jahn



D - Junioren Bezirksoberliga VfL Günzburg : TSV Aichach 30 : 22
D - Junioren Bezirksoberliga VfL Günzburg : SC Vöhringen 17 : 12


Nach erneutem Erfolg der männlichen D-Jugend: Meisterschaft wird im Entscheidungsspiel entschieden
Beim letzten Spieltag konnten die Spieler um das Trainerduo Dominik Ziegler und Raphael Groß ihre Spitzenposition verteidigen. Das Auftaktspiel vor heimischer Kulisse um 10.00 Uhr gegen den SC Vöhringen begannen die Jungs mit einer guten Defensivarbeit, aber zu individuellem Spiel im Angriff. Geprägt durch viele Einzelaktionen konnte sich die Mannschaft zunächst nicht richtig vom SC Vöhringen absetzen. Die gegnerischen Spieler traten mit einer guten Defensivarbeit deutlich stärker auf als in der 1. Begegnung in Kissing. Auch einige klare Torchancen wurden leider vergeben. Der Halbzeitstand von 8:5 entsprach somit nicht dem erhofften Ergebnis. In der 2. Halbzeit gelang es wie schon oft durch schnelles Spiel und Abfangen von Pässen den Vorsprung auszubauen. Zum Spielende stand dann ein 17:12 auf der Anzeigetafel.
In der 2. Begegnung gegen den TSV Aichach erwarteten die Trainer eigentlich einen härteren Gegner. Doch augenscheinlich hatte der TSV einen schlechten Tag erwischt, unterlag er im Spiel zuvor gegen Vöhringen bereits mit 13:15. So war dann auch nach wenigen Spielminuten klar, dass der VfL die dominierende Mannschaft war und nach 15 Minuten hatten sich die Jungs einen deutlichen 16:5-Vorsprung erkämpft. In der 2. Hälfte konnten die Trainer allen anwesenden Spielern eine längere Einsatzzeit geben und der VfL gewann das Spiel verdient mit 30:22.
David Pfetsch machte sich selbst ein schönes Geburtstagsgeschenk, denn er war mit 13 Treffern erfolgreichster Werfer für den VfL.
Nach diesen Erfolgen wird es zum Entscheidungsspiel gegen den TSV Schwabmünchen kommen. Der Sieger dieser Begegnung wird den Meistertitel zurecht tragen, konnten sich beide Mannschaften letztendlich doch deutlich von den nächsten Verfolgern absetzen.
Es spielten: Ricardo Graef, Tim Stapelberg und Martin Freund im Tor, David Pfetsch (13), Frieder Bandlow (8), Jonas Hämmerle (10), Alexander Jahn (8), Max Koch (2), Leon Jekel (1), Jan Schuller (1), Leon Guckler (4), Tim Glogger, Ali Kadinoglu



B - Juniorinnen Landesliga VfL Günzburg : TSV Herrsching 18 : 18


Unentschieden 18:18 endete das Spiel der Günzburger weiblichen B-Jugend gegen den TSV Herrsching.
Eine Achterbahn der Gefühle erlebten die Zuschauer am Sonntag beim Spiel der weiblichen B-Jugend gegen den TSV Herrsching. Der VfL fing sehr engagiert an, spielte sehr intelligent in Abwehr und Angriff und zog schnell auf 6:2 davon. Die Herrschinger Mädchen bemühten sich zwar, jedoch stand der Mittelblock der Günzburgerinnen sehr gut und so schlug nur die stärkste Waffe der Gegner, die Spielerin auf Linksaußen immer wieder zu und hielt den TSV auf Schlagdistanz. Der VfL seinerseits verpasste es, die Führung weiter auszubauen. Vor allem an der Wurfgenauigkeit haperte es in den letzten Minuten der ersten Halbzeit. Beim Stand von 10:5 für den VfL wurden die Seiten gewechselt. Mit dem ersten Angriff nach der Pause erzielte der VfL mit einem schönen Spielzug über den Kreis das 11:5. Wer aber nun dachte, mit dem 6 Tore Vorsprung im Rücken würden die Günzburger Mädchen locker ihre Routine ausspielen, hatte sich geirrt. Irgendwer hat wohl in dieser Phase die Rollos runtergelassen, so Trainer Wolfgang Behm nach dem Spiel. Was nun folgte, konnte sich niemand in der Günzburger Rebayhalle erklären. Unsicherheit, Risikoanspiele, Pfosten, ungenaue Würfe (meist auf die Torhüterin) waren die Folge. So wurde aus dem 6 Tore Vorsrung ein 16:16. Der weitere Spielverlauf ging über das 17:17 zum 18:18 Endstand.
Fazit von Wolfgang Behm: „So sehr sich auch Annelie Galgenmüller und Martina Jahn wehrten und einbrachten, wir kamen einfach nicht mehr in die Spur zurück und können noch von Glück sagen, dass wir den einen Punkt gerettet und den 5. Platz in der Landesliga Süd gesichert haben!
Für den VfL spielten: Alina Dichtl und Annabelle Allgäuer, Daniela Stoll (3), Barbara Frick (1), Melissa Matthes (2/1), Jennifer Lattka (1), Julia Ziegler (2), Annika Wasner, Carla Dannemann, Annelie Galgenmüller (4/1), Diana Stegherr, Martina Jahn (4), Lisa-Marie Honold (1), Pia Geiger



C - Juniorinnen Landesliga HCD Gröbenzell : VfL Günzburg 26 : 22 (12:7)


C-Juniorinnen verlieren in Gröbenzell

Die C-Juniorinnen verloren ihr Auswärtsspiel in Gröbenzell mit 26:22. Der Start war aus Günzburger Sicht etwas zäh. Die sehr gut haltende Gäste-Torhüterin ließ zu Beginn des Spiels die Mädels fast zur Verzweiflung bringen, selbst bei Würfen aus aussichtsreicher Position. So stand es nach akzeptabler Abwehrleistung 4:0 für Gröbenzell. So nahm Trainer Reinhard Müller schon in der sechsten Minute die erste Auszeit. Danach traf Dominique Geiger zum erlösenden 4:1. Nun stellte sich ein munteres Spiel, der beiden etwa gleich spielstarken Mannschaften ein. Der Rückstand der VfL-Mädchen vom Beginn blieb im Großen und Ganzen aber bestehen bis beim Spielstand von 12:7 die erste Halbzeit vorüber war.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit befolgten die Günzburgerinnen die Devise des Trainers und gaben nochmals richtig Gas. Langsam konnten sie so den Rückstand verringern. Zur Mitte der 2. Halbzeit konnten sie mit dem 19:19 sogar wieder ausgleichen. Danach machte sich aber bemerkbar, dass nur eine einzige Spielerin auf der Bank saß, und deswegen die meisten Spielerinnen durchspielen mussten. Die Kraft und die Konzentration ließ nach, was vor allem in weniger konzentrierten Abschlüssen resultierte. So konnten die Gastgeberinnen wieder davonziehen und gewannen doch noch mit einem 4 Tore-Vorsprung.
Für den VfL spielten: Simona Csato, Rebecca Doss (TW), Theresa Galgenmüller (1), Dominique Geiger (3), Katrin Kurtenbach (4), Annette Müller (7), Signe Pedersen (1), Julia Ziegler (6/1).



D - Juniorinnen Bezirksoberliga VfL Günzburg : TV Gundelfingen 27 : 11
D - Juniorinnen Bezirksoberliga VfL Günzburg : TSV Schwabmünchen 27 : 10


Weiße Weste auch am Spieltag in Schwabmünchen behalten.
Beim letzten Spieltag der Bezirksoberliga spielte man im ersten Spiel gegen den TV Gundelfingen. Sie stehen in der Tabelle auf Platz drei.
Die Mannschaft war auf den Punkt genau hellwach und mit hohem Tempo wurden die ersten vier Tore gemacht. Selina Schlund hielt gleich den ersten Siebenmeter und war auch sonst nur sehr schwer zu bezwingen. Man war immer ein Schritt schneller als der Gegner und so zog man Tor um Tor davon. Schnelle Pässe aus der Abwehr wurden im Angriff ohne Kompromisse erfolgreich abgeschlossen. Den Schlusspunkt in Hälfte eins setzte Sina Schütte mit einem tollen Tor zum 14:4 Halbzeitstand. Wie schon letzte Woche wechselten Franzi und Anett alle Mädchen ein. Das schöne dabei war, dass alle Spielerinnen sich in die Torschützenliste eintragen konnten. Nach zwanzig Minuten führte man mit 18:7. Die Mädels spielten die restlichen Minuten konzentriert weiter und warfen noch neun Tore zum Endstand von 27:11 für den VfL.
Für den VfL spielten: Selina Schlund (Tor), Bosch Lea 2x, Hubner Laura 1x, Leis Antonia 6x, Heinz Janina 5x, Schütte Sina 1x, Geiger Lea 1x, Sperandio Hannah 3x, Porkert Nina 4 x, Harder Alena 4x
Gegen Schwabmünchen kam man sehr gut in das Spiel und man führte dank einer überragenden Selina Schlund im Tor mit 5:0 .Mit schnellen Pässen auf Alena Harder und Antonia Leis wurde der Gegner immer wieder ausgespielt und schnell stand es 8:1. So ging es beim Stand von 13:2 in die Pause. Auch zu Beginn der zweiten Hälfte spielte man mit Druck weiter und so konnte der Vorsprung auf 17:2 ausgebaut werden. Schwabmünchen gab sich aber nie auf und kämpfte weiter um jeden Ball. Mit viel Einsatz erzielten sie insgesamt zehn Tore. Am Ende wurde es ein 27:10 für die VfL Mädels. Das war eine super, super Saison. Ohne Niederlage und mit einer Tordifferenz von + 235 wurde man überlegen Meister der BOL/Schwaben.
Für den VfL spielten: Selina Schlund (Tor), Bosch Lea 4x, Hubner Laura, Leis Antonia 5x, Heinz Janina 5x, Schütte Sina, Geiger Lea 2x, Sperandio Hannah, Porkert Nina 3 x, Harder Alena 8 x,

Besuchen Sie uns:

VfL - Handball allgemein: http://handball.vfl-guenzburg.de/index.php/home

VfL - Jugendhandball : https://sites.google.com/site/vflguenzburghandball...

Jugend -Turnier 2013: http://sites.google.com/site/vflhandballjugendcup2...

Senioren -Turnier 2013: https://sites.google.com/site/ehrenreichundvolksba...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.