Anzeige

VfL Handball: Nachlese Juniorinnen + Junioren

Die E Jugendlichen des VfL Günzburg starteten am Wochenende mit 2 Siegen in die Punktrunde
A - Junioren Landesliga VfL Günzburg : SC Kissing 30 : 26 ( 14 : 12 )


Klarer Sieg für die VfL A-Jugend in der Landesliga gegen Kissing nach einem harten Kampf mit 30:26
Das, was den Zuschauern in der Günzburger Rebayhalle am Sonntagmittag geboten wurde, war Spannung, Stimmung und gutes Handball vom Feinsten. Die Zuschauer tobten auf beiden Seiten, die Spieler beider Mannschaften kämpften verbissen um den Sieg und spielten obendrein noch Handball, wie man es sich bei einer Jugendmannschaft nur wünschen kann.
Das erwartet enge und hart umkämpfte Spitzenspiel in der A-Jugend Landesliga war in der ersten Halbzeit ein Schlagabtausch auf beiden Seiten. Mal führte der VfL mit einem Tor, mal der SC Kissing, es gelang keiner Mannschaft sich entscheidend abzusetzen. Mit viel Glück und großer Nervenstärke gelang Angelo Zimmermann in den letzten Sekunden der ersten Halbzeit noch ein Treffer, der die Gastgeber mit einem zwei Tore Vorsprung (14:12) in die Kabine gehen ließ.
Nach dem Wiederanpfiff konnten die Günzburger dann besser ihr taktisches Konzept gegen die bewegliche 3:2:1 Abwehr und die extreme Offensive der Kissinger durchsetzen. Immer wieder konnten die Spieler von Rudi Jahn und Thomas Groß nach Einlaufbewegungen und Kreisanspielen Tore erzielen und sich so einen 4-Tore Vorsprung erspielen. Die Kissinger zeigten in dieser Phase ihre Stärke und gaben sich nicht geschlagen. So gelang es ihnen immer wieder den Rückstand aufzuholen. Durch schnelle Konter und druckvolles Angriffsspiel erzielten sie beim 27:26 kurz vor Spielende sogar noch den Anschlusstreffer. So blieb die Spannung in der Partie bis fast zum Schluss erhalten. Die Günzburger Abwehr stand dann aber wie eine Eins und im Angriff lief nun auch alles wie gewünscht und so gewann diese tolle Mannschaft schlussendlich verdient mit 30:26.
Ausschlaggebend für den Sieg der Günzburger waren der absolute Siegeswille und vor allem der vorbildliche Teamgeist in der gesamten Mannschaft. Rudi Jahn und Thomas Groß loben alle Spieler für diesen vorbildlichen Einsatz und den tollen Kampf, den sie an diesem Spieltag geboten haben.

Für den VfL spielten: Dominik Ziegler und Christopher Hauf im Tor, Daniel Jäger (8), Raphael Groß (7), Michael Jahn (4), Philipp Nief (3), Nicolai Jensen (3), Julian Nief (2), Angelo Zimmermann (2), Danny Röllig (1), Leo Appel, Felix Schmid






B - Juniorinnen Landesliga VfL Günzburg : TSV Simbach 18 : 18 ( 8 : 11 )


Glücklicher Punktgewinn für die Landesliga B-Juniorinnen des VfL Günzburg gegen einen starken Gegner aus Simbach

Unentschieden 18:18 endete das Spiel der weiblichen B-Jugend des VfL Günzburg gegen einen starken Gegner aus Simbach. Der VfL konnte bis Mitte der ersten Hälfte durch eine starke Abwehrleistung die durch druckvolles Passspiel immer wieder Lücken suchenden Simbacher Angreiferinnen auf Abstand halten. Allein Kathrin Engelhart hielt die Gäste immer wieder im Spiel. Dann schlichen sich bei den Günzburgerinnen vor allem in Angriff Fehler ein. Aus einer 5:3 Führung für Günzburg stand es plötzlich 8:11 auf der Anzeigetafel zur Pause. Nach der Pause fingen sich die Günzburgerinnen wieder und beide Seiten erzielten Tor um Tor. Als kurz vor Ende der Partie Annabell Allgäuer im Tor der Weinroten über sich hinaus wuchs und drei freie Würfe des Gegners entschärfte, kam 30 Sekunden vor Ende der Partie der Moment von Mellissa Matthes, die angeschlagen ins Spiel gegangen war, und nun mit einem Superwurf zum 18:18 Endstand die Partie beendete.
Fazit von Trainer Wolfgang Behm: „Unsere Angriffsleistung momentan ist nicht überzeugend- uns fehlt es an Lockerheit. Aber unsere starke Abwehr lässt wenig Tore zu und darum denke ich, haben wir uns den Punkt verdient.“

Für den VfL spielten: Annabell Allgäuer und Franziska Leis im Tor, Catherina Harder (1), Pia Geiger (1), Lisa-Marie Honold (1) , Martina Jahn (3), Diana Stegherr (3), Annelie Galgenmüller (3), Melissa Matthes (6/3)











C - Juniorinnen Landesliga VfL Günzburg : JSG Friedberg 22 : 21 ( 11 : 12 )


Miserabler Beginn - glücklicher Sieg
Zum ersten Saisonspiel der weiblichen C-Jugend des VfL Günzburg erwarteten die Mädchen in der Rebayhalle die Gäste der JSG Friedberg/Dasing/Kissing. In eigener Halle begannen die Legostädterinnen mit einer miserablen Abwehr und unglücklichen Abschlüssen vor dem gegnerischen Tor. So gerieten sie schnell in einen Rückstand mit 1:5 Toren. Das Trainergespann Reinhard Müller / Julian Schüller nahm deshalb schon in der 7. Minute eine Auszeit, um ihre Spielerinnen wachzurütteln. Dies zeigte Wirkung und die VfL-Mädchen holten langsam und beständig bis zum Pausenstand von 11:12 auf. Ganz im Gegenteil zur ersten Halbzeit stand die Abwehr der Heimmannschaft nach der Pause konzentriert und felsenfest gegen die körperlich überlegene JSG. So fiel schnell der Ausgleich und die Führung der VfL Mädchen folgte. Nur einige leichte Fehler im Angriff boten den Gästen die Gelegenheit für Gegenstöße, die konsequent für Torerfolge genutzt wurden. Im letzten Viertel der spannenden Partie schenkten sich beide Mannschaften nichts und es gab nie mehr als einen 1 Tor-Vorsprung. Kurz vor Schluss stand es 21:21 und 30 Sekunden vor Abpfiff trafen die VfL-Mädchen nach einem gelungenen Rückraumwurf zum 22:21. Die Gäste hatten in den verbliebenen Sekunden noch die Chance zum Ausgleich, die jedoch mit einem etwas überhasteten Wurf vergeben wurde.
Für den VfL spielten: Csato, Doss (TW), Galgenmüller (2), Geiger (1), Harder (1), Heinz, Kurtenbach (6), Leis, Müller (7/1), Pedersen, Poppe , Ziegler (5)







D - Juniorinnen Bezirksoberlga VfL Günzburg : TSV Aichach 19 : 5 ( 10 : 2 )
D - Juniorinnen Bezirksoberlga VfL Günzburg : BHC Königsbrunn 18 : 8 ( 9 : 3 )


Traumeinstand im ersten Spieltag in Königsbrunn
In der ersten Begegnung ging es gegen die Gastgeber aus Königsbrunn. In den Anfangsminuten spürte man die Nervosität der Mädchen. Die kleinen Schwierigkeiten im Spielaufbau verschwanden aber mit zunehmender Spieldauer. Schöne Spielzüge zum drei und vier zu null waren die Folge. Königsbrunn kam erst in der sechsten Minute zum Erfolg. Das lag auch an der sehr gut haltenden Selina Schlund. In der ersten Hälfte ließen die Mädchen von Franzi und Anett nichts mehr anbrennen und schraubten das Ergebnis zur Pause auf 9:3.
Mit einer Offensiven Deckung ging es im zweiten Abschnitt weiter. Man hatte große Probleme im Spielaufbau und Königsbrunn kam dadurch besser ins Spiel. Nach einem Team Time-Out auf Günzburger Seite konzentrierten sich alle noch mal und man zog auf 13:6 davon. Am Ende stand dann ein klarer 18:8 Erfolg auf der Habenseite.
Für den VfL spielten: Harder Alena 7x ,Leis Antonia 6x, Bosch Lea 1x ,Walter Lea 1x ,Porkert Nina 1x ,Heinz Janina 2x ,

Im zweiten Spiel gegen den TSV Aichach spielte man mit einer auf den Positionen veränderte Aufstellung. Dies zeigte sofort Wirkung und Aichach wurde förmlich überrollt. Viele Spielzüge wurden Erfolgreich abgeschlossen. Vor allem Antonia Leis hatte eine super Abschlussquote. Die Abwehr spielte eine sehr gute Partie und zwang die Aichacher im Angriff zu Fehlern. Die gesamte Mannschaft spielte schnell nach vorne, immer wieder gab es Abnehmer für die schönen Pässe von Alena Harder.
Ergebnis zur Halbzeit war ein klares 10:2. Im zweiten Durchgang hatte man den Gegner weiterhin gut im Griff. Sehenswerte Tore waren die Folge. Wie schon in der ersten Hälfte stand die Abwehr sehr sicher. Allen voran Nina Porkert rührte immer wieder“ Beton“ an. Sina Schütte gelang ein Traumtor zum 18:5. Endstand in dieser einseitigen Partie war 19:5 für den VfL Günzburg.
Für den VfL spielten: Bosch Lea 1x ,Harder Alena 6x ,Heinz Janina 5x ,Leis Antonia 5x ,Schütte Sina 1x ,Walter Lea 1x ,







A - Juniorinnen Landesliga VfL Günzburg : VSC Donauwörth 17 : 19 ( 10 : 11 )


Gehörig daneben verlief der Start in die neue Landesliga Saison 2012 für die Günzburger A Juniorinnen des VfL Günzburg am vergangenen Sonntag gegen die Mannschaft des VSC Donauwörth. Aufgrund katastrophaler Chancenverwertung verloren die Günzburgerinnen völlig zu Recht mit 17:19 gegen einen keinesfalls unschlagbaren Gegner.
Zu Beginn des Spiels waren beide Mannschaften auf Augenhöhe, doch versäumten es die Günzburgerinnen den Ball im Tor unter zu bringen und lagen dadurch schnell mit 1:4 in Rückstand. Durch Treffer von Ardiana Merditaj, Annelie Galgenmüller und Mona Gerstmayr konnten die Gastgeber erstmals beim Stande von 8:7 in Führung gehen. Doch abermals wurden von allen Positionen zu viele Bälle verworfen und nur der Torhüterin Annabelle Allgäuer war es zu verdanken dass die Mannschaft vom VSC Donauwörth daraus kein größeres Kapital schlagen konnte. So wurde beim Stande von 10:11 die Seiten gewechselt.
Auch die zweite Hälfte brachte keine Besserung. Wie ein roter Faden zog sich die katastrophale Chancenverwertung der Günzburgerinnen durch das gesamte Spiel. Der Rückraum agierte viel zu harmlos. Die sonst so treffsichere Rückraumschützin Tanja Stoll hatte einen rabenschwarzen Tag erwischt und die restlichen Spielerinnen konnten das dadurch entstandene Vakuum nicht kompensieren. Einzig Ardiana Merditaj fand noch teilweise die Lücken die sich Ihr boten, doch 3 Tore aus dem Rückraum sind für Günzburger Verhältnisse eindeutig zu wenig. Als dann auch noch kläglich mehrere Würfe von den Außenpositionen und zwei Gegenstöße vergeben wurden, nahm der VSC Donauwörth dankend das Geschenk an und entführte beide Punkte aus der Rebayhalle.
Für den VfL spielten:
Annabelle Allgäuer im Tor, Ardiana Merditaj 4, Annelie Galgenmüller 4, Mona Gerstmayr 3, Catherina Harder 2, Franziska Steinecke 2, Anika Mifka, Tanja Stoll 1, Annika Betzler, Ines Leix






B - Junioren Bayernliga VfL Günzburg : HC 2010 München 27 : 28 ( 12 : 11 )


B - Junioren mit knapper Niederlage
Im dritten Bayernligaspiel musste die männliche B-Jugend des VfL Günzburg ihre erste Niederlage in dieser Spielzeit einstecken. Gegen den HC 2010 München verlor man in eigener Halle unglücklich mit 27:28.
Die Abwehr stand zu Beginn sehr gut und im Angriff konnte Nicolai Jensen die ersten Treffer für die Weinroten markieren, doch die Jungs von Trainer Peter und Jürgen Kees konnten die Münchner nicht abschütteln. Beim Stand von 12:11 für die Hausherren wurden die Seiten gewechselt.
Im zweiten Abschitt wurde die Führung sogar ausgebaut. Beim 15:11 und 18:14 für die VfL-Junioren sprach alles für einen ersten Heimsieg, es klappte sogar der Doppelkempa und die Zuschauer waren begeistert. Doch die Kräfte bei den Leistungsträgern ließen immer weiter nach und der HC 2010 konnte erstmals mit 22:23 in Führung gehen. Ähnlich wie vergangene Woche in Unterpfaffenhofen war das Spiel beim 25:25 auf Messers Schneide, doch diesmal reichte es für die Günzburger nicht zum Erfolg und man musste sich in den Schlussminuten unglücklich geschlagen geben.
Für den VfL spielten
Christopher Hauf und Patrick Rösch im Tor, Daniel Jägern (9), Philipp Nief (5), Nicolai Jensen (10), Pascal Buck (2), Max Schubert (1), Tim Walter, Florian Englet, Michael Kögl und Pascal Scherle




C - Junioren Bezirksoberliga TSV Ottobeuren : VfL Günzburg 27 : 36 ( 10 : 18 )


Überlegener Sieg für die VfL C-Jugend in Ottobeuren mit 36:27 in der bezirksübergreifenden Oberliga.
Die Spieler von Joachim Bandlow und Michael Jahn reisten mit gemischten Gefühlen nach Ottobeuren zu ihrem ersten Punktspiel, wussten sie doch überhaupt nicht, was sie dort erwartet. Selbstbewusst zeigten sie jedoch von Anfang an ihr ganzes spielerisches Können und führten –getragen von einem an diesem Spieltag überragenden Schlussmann Dennis Mendle, zur Halbzeit mit 18:10. In der zweiten Halbzeit konnten sie das Spiel dann etwas lockerer angehen und die Partie zum sicheren 36:27 Sieg zu Ende spielen. Trainer Jochi Bandlow ist stolz auf diese Mannschaft und freut sich auf viele spannende und erfolgreiche Wettkämpfe in dieser Saison.
Für den VfL spielten: Dennis Mendle und Marcel Prünstner im Tor, Nico Matthes (15), Frieder Bandlow (8), Stephan Jahn (7), Stefan Banlow (3), Jonas Guckler (1), Lucas Pessinger (1), Egzon Maliqi (1), Jonas Klein, Alexander Jahn




D - Junioren Bezirksoberliga VfL Günzburg : TSV Aichach 22 : 15 ( 00 : 00 )
D - Junioren Bezirksoberliga VfL Günzburg : BHC Königsbrunn 25 : 17 ( 00 : 00 )


D - Junioren erfolgreich gestartet
Gut gestartet in die neue Saison sind die Handballer der männlichen D-Jugend beim VfL Günzburg. m
Am 1. Spieltag gewannen sie auswärts beim TSV Aichach beide Spiele. Sorgten anfangs noch einige technische Fehler und Unsicherheiten für einen leicht holprigen Start, fand die Mannschaft um das Trainerteam Dominik Ziegler und Raphael Groß anschließend immer besser in das Spiel und zeigte jeweils in der 2. Halbzeit durch hohe Laufbereitschaft deutlich, was in ihr steckt. Balleroberungen und schöne Torwürfe auch aus dem Rückraum führten letzten Endes dann zu deutlichen Siegen gegen den TSV Aichach (22:15) und BHC Königsbrunn 09 (25:17).
Für den VfL spielten:
David Pfetsch (14), Jonas Hämmerle (12), Frieder Bandlow (9), Alexander Jahn (7), Max Koch (3), Jan Schuller (1), Leon Jekel (1), Tim Glogger, Tim Stapelberg, Martin Freund, Ricardo Graef





E - Junioren Bezirksliga VfL Günzburg : TSF Ludwigsfeld 15 : 1 ( 00 : 00 )
E - Junioren Bezirksliga VfL Günzburg : FC Strass 12 : 9 ( 00 : 00 )



Die Ergebnisse vom Wochenende

Samstag 29. September

D Junioren Bez.-Oberliga TSV Aichach : VfL Günzburg 15 : 22
D Junioren Bez.-Oberliga VfL Günzburg : BHC Königsbrunn 25 : 17
B Juniorinnen Landesliga VfL Günzburg : TSV Simbach 18 : 18
B Junioren Bayernliga VfL Günzburg : HC 2010 München 27 : 28

Sonntag 30. September

E Junioren Bezirksliga VfL Günzburg : TSF Ludwigsfeld 15 : 1
E Junioren Bezirksliga VfL Günzburg : FC Strass 12 : 9
A Junioren Landesliga VfL Günzburg : SC Kissing 30 : 26
D Juniorinnen Bez.-Oberliga VfL Günzburg : BHC Königsbrunn 18 : 8
D Juniorinnen Bez.-Oberliga TSV Aichach : VfL Günzburg 5 : 19
A Juniorinnen Landesliga VfL Günzburg : VSC Donauwörth 17 : 19
C Junioren Bez.-Oberliga TSV Ottobeuren : VfL Günzburg 27 : 36
C Juniorinnen Landesliga VfL Günzburg : JSG Friedberg 22 : 21
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin günzburger | Erschienen am 20.10.2012
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.