Anzeige

VfL Handball: Männer - Wieder erholt nach den Niederlagen

Zwei Serien endeten am vergangenen Samstag Abend in der Günzburger Sporthalle. Zum Einen siegten die Weinroten nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge. Zum anderen konnten die Gäste aus Göggingen nicht den dritten Sieg in Folge feiern. Mit 24-23 siegten schließlich die Weinroten in einer äußerst fairen Partie.

Schiedsrichter Herbert Burr erklärte vor Spielbeginn, dass er die Partie leider alleine leiten mußte. Sein Kollege konnte unfallbedingt nicht mitwirken. Dennoch sollte er das Match über 60 Minuten sicher im Griff haben und zeigte eine deutlich bessere Leistung als so manches renomiertes Gespann.

Das Spiel wurde von beiden Abwehrreihen bestimmt. Der VfL baute zunächst eine sehr stabile 6-0 Abwehrformation. Der Fokus lag auf den beiden starken Linkshändern der Gäste, denen Oliver Lutz und Steve Rennert die Räume möglichst eng machen sollten. Auf der anderen Seite rackerte Axel Leix gewohnt effektiv gegen die Königsposition Rückraum Links. Ähnlich agierten die Gäste und stellten ihrerseits eine schwer überwindbare Mauer hin. Entsprechend wenig tat sich auf der Anzeigentafel. Nach einer Viertelstunde konnte sich die Hausherren gerade mal einen 4 - 2 Vorsprung heraus spielen. Danach erhöhte sich die Torfolge, allein das Manko war die Chancenauswertung, bzw ein äußerst gut aufgelegter Gästekeeper. Statt die 10 - 7 Führung weiter auszubauen, setzten die Gögginger einige Konter und verkürzten bis zur Pause auf 13-12.

Die zweiten 30 Minuten begannen die Legostädter mit Ihrer Startaufstellung. Das war genau die Phase, in denen der VfL zuletzt schwächelte - diesmal nicht. Schnell führte die Hausherren 17 - 14 - Göggingen antwortet mit zwei Rückraumkrachern von Sven Bartsch. Ab dann sollte es zu einer äußerst spannenden Abwehrschlacht werden. Meist legte der VfL mit einem Tor vor und die Gäste glichen postwendend aus. Ärgerlich dabei, dass die Tore der Gögginger mehrfach aus Abprallern resultierten. Vorne war es weiterhin schwer, aber gerade die Youngster Michael Jahn und Julian Nief waren in der heißen Phase erfolgreich.

Mit einer 24-23 Führung für den VfL gings in die Schlussminute. Mit einer geschickt genommen Auszeit und etwas Glück behielten die Weinroten die Oberhand und feierten danach ihre 2 Punkte.

Es spielten: T.Schmid, M.Haas, Rothbauer (1), M.Schmid, N.Schmid, A. Konopa (6), M.Jahn (4), Leix (2), Nief (1), Rembold (2/1), Rennert (2), Gross (1), Lutz (5/1)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.