Anzeige

VfL Handball: Männer II - Aufstieg in Bezirksliga perfekt

Aufstieg Männer 2 eingetütet
Günzburger Reserve gewinnt das Entscheidungsspiel um den Aufstieg in die Bezirksliga gegen den TSV Bäumenheim vor toller Kulisse in Donauwörth völlig verdient mit 31:20 Toren.

Der VfL Günzburg reiste mit vollem Kader nach Donauwörth an. Dabei profitierte das Team von Jörg Strauch auch davon, dass durch die Regelauslegung Spieler unter 21 Jahren in allen Mannschaften eingesetzt werden können. Ebenfalls konnte Strauch auf die starken A-Jugendlichen zurückgreifen, was dem Günzburger Tempospiel natürlich auch sehr entgegen kam.

Der TSV Bäumenheim kam auch mit einer kompletten Mannschaft zum Entscheidungsspiel, plus viele, viele Zuschauer im Rücken.-
Die ersten Minuten war geprägt durch zwei stabile Abwehrreihen und einen glänzend aufgelegt Wolfgang Siegl im Tor. Siegl entschärfte in der ersten Halbzeit einige 7 Meter und 100%prozentige Torchancen der Bäumenheimer Spieler.

Die Weinroten kamen immer besser ins Spiel und konnten durch schöne gelungene Angriffshandlungen und schnelle Gegenstöße ihre Führung Tor um Tor ausbauen.
Die unermüdlich kämpfenden Bäumenheimer Spieler gaben nie auf und konnten sich bis zur Halbzeit wieder heran kämpfen.

In der zweiten Hälfte stellte sich dann die die Günzburger Abwehr noch besser auf die Angriffsbemühungen des Gegners ein und im Angriff klappte dabei auch fast alles. Egal wer jetzt von den Weinroten auf dem Feld spielte, jeder fügte sich nahtlos in die Spielweise ein. Dadurch konnten immer wieder mit Gegenstoßtoren die TSV Abwehr überlaufen werden. Auch wurde von Günzburger Seite sehr gut der freie Mitspieler in Position gebracht, der dann auch zum Torerfolg kam. Diese Spielweise zermürbte die Bäumenheimer so, dass sie sich zu unüberlegten Abwehraktionen hinreißen ließen. Die gut leitenden Schiedsrichter ließen sich aber davon auch nicht beeindrucken und ahndeten dies völlig berechtigt mit 2 Minuten-Strafen. So wurde dann das Spiel auch mit 20:31 Toren gewonnen und im Anschluss gab es eine große Sause der Spieler mit den zahlreich mitgereisten Fans. Die Freude über den Aufstieg war dabei so groß, dass dies auch die Günzburger Gastronomen zu spüren bekamen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.