Anzeige

VfL Handball: Männer - Derbysieg deutlich für VfL

Der VfL ist der Platzhirsch im Landkreis
Mit einem ungefährdeten 32:24 Sieg gegen den Rivalen aus Ichenhausen festigten die Günzburger Handballer den 4. Tabellenplatz und somit die Vormachtstellung im Landkreis. Das deutliche Ergebnis wurde hauptsächlich durch eine starke kämpferische Leistung in der 2. Spielhälfte erzielt.

Herausragender Akteur auf dem Feld war einmal mehr unser Rückraumass Andy Konopa. Diesen bekamen die Ichenhauser Abwehrspieler während der gesamten Partie nicht in den Griff.

Lange Zeit jedoch tat sich der VfL aber schwer und musste in der 1. Halbzeit mehrmals einem Rückstand hinterherlaufen.

Erst als Michi Jahn und Andy Konopa das Visier richtig eingestellt hatten, konnte sich die Mannschaft mit zwei Toren zum 11:13 absetzen, was gleichzeitig auch den Halbzeitstand bedeutete.

Die ersten Minuten der zweiten Spielhälfte glichen dem Spielanfang. Beide Mannschaften neutralisierten sich größtenteils. Der VfL merkte erst spät, dass das Rückzugsverhalten der SCI-Akteure an diesem Tag nicht gerade das beste war. Mit Tempogegenstößen und zweiter Welle gelangen den Weinroten einfache Tore und den Rest erledigte Andy Konopa aus dem Rückraum. Zu oft lies jetzt die SCI-Abwehr ihren guten Torhüter Andreas Biller im Stich und der VfL netzte ein ums andere mal ungestört ins SCI-Tor ein, was letztendlich den verdienten 32:24 Sieg bedeutete.



Das VfL Team überzeugte kämpferisch und zeigte großen Charakter, in dem sie ihrem scheidenden Trainer Bernd Dunstheimer nochmals einen tollen Auswärtssieg schenkten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.