Anzeige

VfL Handball: Männer 1 – Sieg Nr. 3 und die Null steht weiterhin

Denis Graf war mit 7 Toren erfolgreich beteiligt am Sieg in Haunstetten.
Am dritten Spieltag gewinnt der VfL Günzburg beim TSV Haunstetten II mit 37-28. Hinter dem scheinbar deutlichen Sieg stand eine äußerst engagierte Leistung der Weinroten, die nun mit 6-0 Punkten aufgrund des besseren Torverhältnisses erstmals in dieser Saison die Tabellenführung in der BOL übernommen haben.
Günzburg erwischte einen Super-Start. Innerhalb von 4 Minuten stand es bereits 4-1. Haunstetten wollte das hohe Anfangstempo mitgehen, scheiterte jedoch am glänzend aufgelegten Tizian Schmid. Postwendend warfen Stefan Märkl, Andreas Konopa und Philipp Reimbold die 3 Tore Führung heraus. Haunstetten, die mit einer Mischung aus Routiniers, A-Jugend-Spieler und Perspektivspieler für deren Bayernligateam antraten, kam in der Folgezeit mit einigen Gegenstößen zum Torerfolg. Aus dem reinen Positionsangriff waren die erfolgreichen Abschlüsse eher überschaubar.
Der VfL hingegen veränderte seinerseits häufig seine Aufstellung und hielt das Tempo hoch. Das lag an erster Linie an der umgehenden Erkältungswelle, die im VfL Lager gerade umgeht. So kamen einige Abwehrformationen auf dem Spielfeld zustande, die in einem normalen Spiel eher selten auflaufen. Auch daher entstanden einige Abstimmungsprobleme, die Haunstetten geschickt zu Nutzen wußte.
Dennoch waren die Schützlinge von Trainer Bernd Dunstheimer das spielbestimmende Team. Denis Graf erwischte einen Sahnetag und mit seinen Gewaltwürfen, besonders im ersten Durchgang, war er maßgeblich für die 16-12 Halbzeitführung verantwortlich.
Nach dem Pausentee kassierten die Weinroten kurz hintereinander 2 Zeitstreifen, welche Haunstetten umgehend auf 2 Tore Abstand zum 21-19 heranbrachte. Danach erzielten die Legostädter 7 Tore in Folge und brachen damit den Widerstand der Gastgeber. Alle Spieler trugen sich in die Torschützenliste ein und das herausgeworfene Torepolster reichte letztlich für die Übernahme der Tabellenspitze.
Es spielten: Bieber, T.Schmid, Rothbauer(2), Spengler(1), Plesa(1), N.Schmid(1), Konopa(3), Leix(1), Rathgeber(1), Graf(7), Rembold(8/1), Rennert(7/1), Teske(1), Märkl(3)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.