Anzeige

VfL Handball Männer 1: Pokal "Warm up" ging daneben

Drei Wochen vor dem Saisonstart des VfL Günzburg in die Landesliga, war ein Pokalduell gegen den Ligamitstreiter aus Simbach ausgelost worden. So konnten sich die jungen Aufsteiger gleich mal ein Bild von den kommenden Aufgaben machen.

Simbach trat mit nahezu vollständigem Kader an, wogegen bei den Gastgebern mit Steve Rennert, Domo Plesa und Reinhard Müller wichtige Stammkräfte nicht mitwirken konnten. Trotzdem startete der VfL gut. Schnell führten sie mit 3-1 und setzten die taktischen Vorgaben ihres Trainers gut um. In erster Linie sollte Simbachs Shooter vom Dienst, Lars Bülow an die kurze Leine genommen werden. Diese Job erledigte Axel Leix bestens und beraubte Simbach um ihre stärkste Angriffswaffe.

Auch die andere Gästeabwehrspieler wurde früh attackiert und so ging es über den Zwischenstand 5-2 zum 7-5. Probleme traten immer dann auf, wenn der VfL in Zeitstrafe aufgebrummt bekam. Diese nütze Simbach äußerst konsequent aus und konnte so schnell ausgleichen und letztlich ein 8-11 Vorsprung zur Halbzeit herausspielen.

Die Simbacher Abwehr hatte sich mittlerweile auch besser auf den Angriff der VfL eingestellt, und hier merkte man deutlich die größere Erfahrung der Gäste an. Torhüter und Abwehr boten den Günzburger Schützen teilweise die Ecken an und die Wurfeffektivität nahm deutlich ab. Simbach zog auf 8 – 12 davon. Die Weinroten rissen sich nochmals zusammen und starteten eine Aufholjagd.

Bis auf 14-15 kamen sie nochmals heran. Jetzt merkte man das fehlen der Drei, da mit den fehlenden Wechselmöglichkeiten gleichzeitig die Unkonzentriertheiten stiegen. Auch in der Abwehr liesen die Gastgeber nun nach und Simbach konnte schnell auf 17-22 davon ziehen. Ab da war das Spiel gelaufen und die Gäste steuerten einem 20-27 entgegen.

Es spielten: Frey, Spengler (4/3), N.Schmid (2), Konopa (4), Jordan, (3), Leix (1), Rathgeber, Bierhals (5), Rembold (1), Bieber, T.Schmid, Grimm
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.