Anzeige

VfL Handball: Fielmann Cup 2011

Die Siegermannschaften des Fielmann Cups 2011
Hochzufrieden war der Geschäftsführer der Fielmann Niederlassung in Günzburg, Alexander Poljazki, über die gute Atmosphäre und das Niveau der Spiele in der Günzburger Rebayhalle: „Ich bin glücklich, dass wir diese gute Arbeit mit und an der Jugend beim VfL Günzburg unterstützen. Der Fielmann Cup ist wirklich ein sehenswertes Highlight im Jahresspielplan der Handballjugend. Ich freue mich sehr, so viele begeisterte Jugendliche und ihre Begleiter bei diesem Turnier erleben zu dürfen.“ Diese Meinung teilte auch Jürgen Kees und alle Verantwortlichen der Handballabteilung des VfL Günzburg.

Sowohl am Samstag als auch am Sonntag war schnell zu erkennen, dass die Teams des VfL zu den besten des gesamten Teilnehmerfeldes gehören und in die Endspiele einziehen werden. Bei der letzten Paarung der Turniertage überließen aber die VfL Jugendlichen jeweils ihren Gegnern den Vortritt und begnügten sich mit dem zweiten Platz. Den Fielmann Cup gewannen bei der C-Jugend die Mannschaft aus Pullach und bei der E-Jugend die Gäste aus Niederraunau.

Das Handballturnier um den Fielmann Cup wurde für die teilnehmenden Jugendmannschaften erwartungsgemäß der Höhepunkt des Turnier-Sommers im Günzburger Handball. Viele hochkarätige Mannschaften aus ganz Bayern aber auch noch junge Teams, die Erfahrungen sammeln wollten, erlebten zwei Handballtage vom Feinsten. Aufgrund der schlechten Wetterlage konnte das Turnier nicht im Freien stattfinden und musste in die Halle verlegt werden. Das war der Leistung, die die Jugendlichen den begeisterten Zuschauern boten, sehr zuträglich. Gerade in der C-Jugend am Samstag war zu erkennen, dass die Handballtalente neben ihren individuellen Fertigkeiten schon schöne Spielzüge und gute Aktionen in der Gruppe zeigten. Nicht nur bei den Finalspielen der besten Mannschaften war zu sehen, dass das Turnier insgesamt ein sehr hohes Niveau hatte. Im Endspiel zogen die Mannschaften des VfL Günzburg und des SV Pullach nochmals alle Register und zeigten den begeisterten Zuschauern, welch Potential in ihnen steckt. In einer sehr ausgeglichenen Partie hatten die Pullacher letztendlich das Quäntchen mehr Glück uns siegten mit 9:8. Das Spiel um Platz drei entschied der TV Gundelfingen gegen TSV Blaustein mit 5:3 für sich.
Ein Handballfest wurde das Turnier der E-Jugend am Sonntag bei dem die Spielerinnen und Spieler aus der Vielzahl der teilnehmenden Mannschaften lebhaft von den vielen Zuschauern angefeuert wurden. Erwartungsgemäß lieferten sich die beiden Mannschaften aus dem Landkreis Günzburg, die Gastgeber und Niederraunau, im Finale ein heißes Duell um den Sieg, das diesmal die Niederraunauer mit 2 Toren Vorsprung für sich entschieden. Den dritten Platz belegte der FC Burlafingen, der sich mit 5:2 gegen Vöhringen durchsetzte.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin günzburger | Erschienen am 19.08.2011
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.