Anzeige

VfL Handball: Damen - Duell...das Big Point Spiel in Wertingen

Wer geht am Samstag als Sieger hervor........
Der letztjährige Vizemeister der Bezirksoberliga hatte letzte Saison, nur aufgrund des verlorenen direkten Vergleiches gegen den TSV Haunstetten II, den Aufstieg in die Landesliga verpasst. Somit zählt der TSV Wertingen zu den Topfavoriten um die Meisterschaft in dieser Spielzeit.


Die letzten Duelle beider Mannschaften fanden vor zwei Jahren in der Landesliga statt und dort wollen auch beide Teams so schnell wie möglich wieder hin. Allerdings erinnert man sich im VfL-Lager nur ungern an diese Spiele, denn für die Handballerinnen aus der Kreisstadt setzte es in beiden Partien eine Niederlage gegen die Wertinger Damen. Nach vier Spieltagen stehen die Günzburgerinnen mit 8:0 Punkten an der Tabellenspitze und sind somit voll im Soll.
Dementsprechend selbstbewusst geht man beim Tabellenführer in die kommende Spitzenpartie.
„ Ich erwartet ein spannendes Spiel, in dem wir sechzig Minuten Gas geben müssen. Wir wollen natürlich nicht mit leeren Händen zurückkehren und müssen unsere Torchancen gegen die beste Abwehr der Liga nutzen,“ meint Günzburgs Trainer Stefan Jordan im Hinblick auf die schwere Auswärtshürde.
Die Wertingerinnen mussten im letzten Spiel dagegen einen Dämpfer im Aufstiegskampf hinnehmen und stehen schon fast unter Zugzwang. Die Schützlinge von Manfred Szierbeck verloren ihr Heimspiel gegen den TV Gundelfingen mit 15:18 Toren und rangieren dadurch mit 4:2 Punkten auf dem 5. Tabellenplatz.

Sollten die Jordan Schützlinge am kommenden Samstag um 19:30 Uhr in der Wertinger Stadthalle beide Punkte mit auf die Heimreise nehmen, dann könnte dies schon fast eine kleine Vorentscheidung im Kampf um den Titel bedeuten. Dazu müssen aber alle Spielerinnen ihr volles Leistungspotential abrufen um gegen den Mitfavoriten aus Wertingen bestehen zu können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.