Anzeige

VfL Handball: Damen 1 – Sekt oder Selters beim ASV Dachau

Sandra Schaaf vom VfL Günzburg will beim ASV Dachau durchstarten
Nach einem Sieg gegen den TSV Ismaning II (20:18) und einem spielfreien Wochenende reisen die Damen des VfL Günzburg am Samstag zum ASV Dachau. Anpfiff ist um 16:00 Uhr.
Die Dachauerinnen stehen derzeit auf einem stabilen fünften Platz in der Tabelle.
Sie besiegten in der Vorwoche den TSV Schleißheim klar mit 31:20.Die Günzburgerinnen konnten in heimischer Halle gegen Ismaning punkten. Dies gelang nur, weil die Mannschaft sich 60 Minuten an die Vorgaben der Trainer hielt und ein gutes Spiel zeigte. Auch, wenn es gegen Ende der Partie nochmal richtig spannend wurde. Um die minimale Chance nutzen zu können, die Liga noch zu halten, muss am Wochenende ebenfalls ein Sieg her. Fünf Punkte trennen die Günzburgerinnen vom sicheren 10. Tabellenplatz auf dem derzeit der BSC Oberhausen steht. Dieser Sieg ist nur mit einer kämpferischen Einstellung der kompletten Mannschaft möglich. Die Abwehr muss genauso aggressiv wie in den letzten beiden Spielen sein und der Angriff muss sich unbedingt noch steigern – und das über 60 Minuten. Wenn die Mannschaft als Team auftritt hat sie eine Chance.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.