Anzeige

Reisensburger Sportler beim ITU-World-Triathlon in Hamburg

Reisensburger Sportler beim Hamburg-Triathlon, von links: Christian Bernert, Simone Bichler, Heiko Gratwohl, Stefan Schmidt, Günther Theer, Manuela Hofbauer-Strmecki, Milan Strmecki
Reisensburg. Triathlon inmitten einer Millionen-Metropole – so etwas gibt es nur in Hamburg. Jedes Jahr wird die ITU-World-Triathlon-Serie vor einer Rekord-Kulisse in der Hamburger Innenstadt ausgetragen. Nirgendwo sonst werden die Athleten so frenetisch von den begeisterten Zuschauern angefeuert. Nirgendwo sonst wird den Sportlern eine so beeindruckende Kulisse geboten: Schwimmen in der Alster, Radfahren über die Haupteinkaufsstraßen Hamburgs, Laufen am Ufer der Binnenalster und das Ziel im Triathlon-Stadion vor der historischen Kulisse des Hamburger Rathauses.
"Ein perfektes Triathlon-Wochenende liegt hinter uns", so schwärmen die sieben Reisensburger Sportler. Bereits am Freitag reisten die Reisensburger Sportler per Kleinbus in die Hansestadt zu ihrem ersten Triathlon über die olympische Distanz (1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren, 10 km Laufen). Nachdem sie sich am Samstag mit den Startunterlagen versorgt und die Wettkampfutensilien für den Sonntag vorbereitet hatten, konnten sie die Atmosphäre beim Eliterennen der Frauen und Männer genießen, bei dem die deutsche Anne Haug als Siegerin hervorging und wichtige Punkte für die WM-Wertung sammeln konnte.
Am Sonntagmorgen, bereits um 7:40 Uhr, war dann der Start für die Reisensburger Sportler. Gestartet wurde in Gruppen mit jeweils 10 Minuten Abstand. Insgesamt gingen 8500 Athleten vor 290.000 Zuschauern an den Start.
Auf der Schwimm- und Radstrecke erreichten alle Reisensburger Sportler die selbst gesteckten Ziele. Danach musste jedoch ein Sportler verletzungsbedingt aufgeben. Alle anderen erreichten das Ziel vor gigantischer Kulisse beim Hamburger Rathaus weit unter der erwarteten Endzeit.

DieErgebnisse: Christian Bernert 2:47 (Platz 131 AK), Simone Bichler 2:47 (Platz 13 AK), Heiko Grathwohl 2:46 (Platz 130 AK), Manuela Hofbauer-Strmecki 2:55 (Platz 17 AK), Stefan Schmidt 2:43 (Platz 103 AK), Günther Theer 2:52 (Platz 27 AK)

Von links nach rechts: Christian Bernert, Simone Bichler, Heiko Gratwohl, Stefan Schmidt, Günther Theer, Manuela Hofbauer-Strmecki, Milan Strmecki
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.