Anzeige

Fußball-Europameisterschaft 2020 in München Gute Party braucht gute Infrastruktur: Fan-Meeting-Point für Fußball-Fans im Alten Botanischen Garten

Verkehrsminister Dr. Hans Reichhardt
Der Alte Botanische Garten wird für die Fußball-Europameisterschaft 2020 als einer von zwei Fan-Meeting-Points neben dem Odeonsplatz eingerichtet. Das verkündeten heute Bayerns Bauminister Dr. Hans Reichhart, Münchens Sportreferentin Beatrix Zurek und Münchens Kommunalreferentin Kristina Frank. „Die Euro 2020 ist für alle Fußball-Fans ein Riesen-Event. Umso erfreulicher ist, dass die Landeshauptstadt München mit vier Spielen als einziger Austragungsort in Deutschland beteiligt ist. Wir werden unsere bestmögliche Unterstützung leisten. Für einen geordneten Ablauf dieses Events stellen wir den Alten Botanischen Garten zur Nutzung als Fan-Meeting-Point zur Verfügung“, teilte Bauminister Reichhart mit.

Im Juni 2020 startet die Fußball-Europameisterschaft. Anreisende Fans verschiedener Mannschaften werden in der Landeshauptstadt aufeinander treffen. Sogenannte „Fan-Meeting-Points“ dienen dabei als Versammlungsort für Fans einer der beiden Mannschaften und sollen zu einem geordneten Ablauf der Veranstaltung beitragen. „Ein Fan-Meeting-Point muss für die Fans möglichst attraktiv sein, damit sie diesen Ort auch annehmen und aufsuchen. Ausschlaggebend sind dabei die Nähe zum Stadtzentrum und eine gute Anbindung zum ÖPNV. Der Alte Botanische Garten eignet sich aufgrund seiner Größe und günstigen Lage besonders gut. Von hier aus können die Fans der einen Mannschaft gesammelt und mit Shuttlebussen zur Arena gebracht werden“, so Reichhart.

Münchens Sportreferentin Beatrix Zurek, in deren Referat für Bildung und Sport die Ausrichtung der Euro 2020 in München gesteuert und koordiniert wird, sagt: „Zur Organisation einer Europameisterschaft gehören die Ausrichtung der Spiele, Organisation einer großen Fan Zone im Olympiapark als auch kleinere Events wie die Fan Meeting Points. Diese sind eine zentrale Anforderung der UEFA an die Ausrichterstädte, damit wir gemeinsam mit den Sicherheitsbehörden einen ordentlichen Ablauf gewährleisten können. Fan-Meeting-Points müssen umfangreiche Prüfungen hinsichtlich Sicherheit und Erreichbarkeit erfüllen. So konnten der Odeonsplatz als auch der Alte Botanische Garten als Fan-Meeting-Points definiert werden. Ich danke den Sicherheitsbehörden, der Polizei, dem Innenministerium und dem Kreisverwaltungsreferat für die gute Zusammenarbeit.“

Bisherige Erfahrungen zeigen zudem, dass sich die Fußball-Fans gerne an größeren, baulich attraktiven Plätzen aufhalten. „Durch die Einrichtung eines Fan-Meeting-Points können bereits im Vorfeld Vorkehrungen getroffen werden, um vor allem der Sicherheit und den Belangen von Umwelt- und Denkmalschutz angemessen Rechnung zu tragen“, ergänzte Reichhart. Kristina Frank, Kommunalreferentin und 1. Werkleiterin des Abfallwirtschaftsbetriebs München hierzu: „Feiern und Fußball, das passt einfach zusammen. Als 1. Werkleiterin des Abfallwirtschaftsbetriebs München ist es mir ein besonderes Anliegen, an Umwelt und Nachhaltigkeit zu denken. Es gilt, so wenig Abfall wie möglich zu produzieren, insbesondere Mehrweg statt Einweg zu verwenden. Der AWM stellt gerne Tonnen für das Fanfest zur Verfügung und unterstützt mit Sonderfuhren. Auf eine saubere Europameisterschaft!“

Der Alte Botanische Garten steht im Eigentum des Freistaats Bayern und ist mittels schuldrechtlichem Vertrag an die Landeshauptstadt München zur Nutzung als öffentliche Grünanlage und als öffentlicher Spielplatz für Kinder überlassen. Die Nutzung der Flächen als Fan-Meeting-Point bedurfte dabei einer gesonderten Zustimmung des Freistaates.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.