Anzeige

35 Jahre "Aktion Sportabzeichen" bei der SG Reisensburg-Leinheim

BLSV-Vorstand Fritz Birkner bei der Übergabe im Sportheim der SG zusammen mit Teilnehmern, Jubilaren und dem Prüferteam
Ohne Unterbrechung bietet die SG Reisensburg seit 1977 alljährlich Kindern und Erwachsenen die Möglichkeit an, das Sportabzeichen zu erwerben. Der BLSV-Vorsitzende Fritz Birkner sprach bei der Übergabe den Verantwortlichen hohes Lob aus für den kontinuierlichen Einsatz seit 35 Jahren. Die höchste Auszeichnung „Sportlichste Gemeinde Bayerns“ im Jahre 1978 ging auf die Initiative der SG zurück. Die abgelegten Sportabzeichen legten den Grundstein für den Landessieg der damals noch selbstständigen Gemeinde Reisensburg. Weitere Erfolge 1979 (Sportlichster Verein im Landkreis Günzburg und Schwäbischer Vizemeister), sowie 1985 ebenfalls Landkreissieger animierten die Verantwortlichen immer wieder aufs Neue, sich für die „Olympiade des kleinen Mannes“ einzusetzen.
Die Initiatoren Anneliese und Manfred Poppel hatten zusammen mit dem Prüferteam Günther Theer, Peter Schmidt, Silvia Uhl und Michaela Poppel viel Zeit investiert, bis die Urkunden und Abzeichen übergeben werden konnten. Die Bilanz konnte sich sehen lassen: 124 Abzeichen, (46 Jugendsportabzeichen; Erwachsene: 40 Deutsche Sportabzeichen, 38 Bayer. Sportleistungsabzeichen).
Bei einer eigens für die Vereinskinder gestarteten Aktion im Sommer kämpften die Kleinsten mit viel Freude, angefeuert von Eltern und Großeltern, um die Erfüllung der Bedingungen. Bei einer sportlichen Feierstunde konnte Jugendleiterin Michaela Poppel 33 Kindern das Sportabzeichen übergeben.
Die jährliche Wiederholung des Fitnesstests ist ein Anliegen des Deutschen Sportbundes und wird schon im Jugendalter belohnt mit dem Abzeichen Gold mit Zahl. Da die SG Reisensburg gerade auch im Jugendbereich seit Jahren aktiv ist, konnten sich 16 Jugendliche über diese besonderen Abzeichen freuen.
Gold mit Zahl 4: Deininger Leon, Herold Joachim; Gold mit Zahl 5: Baur Moritz, Deininger Julia, Fink Luca, Fischer Fabian, Oehler Antonia, Ruess Hannah, Schulze Maximilian, Schulze Theresa, Stölzle Tatjana; Gold mit Zahl 6: Czermin Lea; Gold mit Zahl 7: Fink Lukas, Fink Monja; Gold mit Zahl 8: Herold Tobias; Gold mit Zahl 10: Jeromin Carolina.
Das Deutsche Sportabzeichen mit Zahl erwarben: Volker Knut (10), Ruess Sigrid (10), Mößle Anton (20), Poppel Anneliese (35), Poppel Manfred (35).
Das Bayerische Sportleistungsabzeichen mit Zahl erhielten: Theer Günther (15), Lutz Inge (20), Mößle Anneliese (25), Poppel Anneliese (35), Poppel Manfred (35).
Fritz Birkner forderte die Erwachsenen auf, im nächsten Jahr wieder dabei zu sein und vor allem noch einmal das Bayerische Sportleistungsabzeichen abzulegen. Dieses beliebte Abzeichen, das leistungsorientiert ist und in jedem Alter bereits in Gold erworben werden kann, wird es ab 2013 leider nicht mehr geben. Eine umfassende Änderung des Deutschen Sportabzeichens ist in Planung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.