Anzeige

Roland Mack" Die Planung und Realisierung der neuen Achterbahn dauerte eineinhalb Jahre"

Geschäftsführer des Europa Parks Roland Mack im Interview (Foto: Bild: Europa Park)
 
Roland und Jürgen Mack haben für ihre Verdienste vier Bundesverdienstkreuze erhalten.
/Rust (Ortenaukreis)
Der Europa Park in Rust ist einer der größten Freizeitparks in Deutschlands. Roland Mack ist einer der geschäftsführenden Gesellschafter (Geschäftsführer) des Parks. Zusammen mit seinem Bruder Jürgen leitet er den Europa Park. Beide zusammen haben insgesamt vier mal das Bundesverdienstkreuze erhalten. Über den Park, die Events und Shows habe ich mit Roland Mack ein Interview geführt.

Myheimat:Haben sie einen Überblick, was im Park täglich passiert, bzw. wie Schaut ein Arbeitstag bei Ihnen aus?

Roland Mack: Ich bin fast jeden Tag im Park unterwegs, um zu sehen, was los ist. Ich spreche dann auch sehr gerne selbst mit unseren Besuchern, um zu erfahren, wie es ihnen gefällt, was sie vielleicht noch vermissen oder wo wir noch Dinge verbessern können. Mein Arbeitstag sieht jeden Tag anders aus, da es im Europa-Park um so viele Themen geht, mit denen ich mich beschäftige. Ich habe also einen sehr abwechslungsreichen Job.


Myheimat: Wie ist die Arbeit zwischen ihm und seinem Bruder aufgeteilt?

Roland Mack:Mein Bruder und ich haben uns die verschiedenen Bereiche aufgeteilt. Seit 2007 sind auch meine beiden Söhne im Unternehmen beschäftigt und auch sie haben jeweils ihre Verantwortungsbereiche. Natürlich treffen wir aber auch gemeinsam Entscheidungen, beispielsweise wenn es um große Investitionen geht.



Myheimat:Ich war in diesem Jahr bei den zauberhaften Winterwochen. Die waren wirklich
Traumhaft und nehmen einen mit in eine andere Welt. Wie viele Mitarbeiter
Lassen diesen Traum wahr werden?

Roland Mack: Über 100 Menschen sind jedes Jahr damit beschäftigt, den Europa-Park nach der Sommer-Saison umzugestalten und die Winter-Attraktionen aufzubauen. Hierbei sind allerdings nicht nur Mitarbeiter von uns beschäftigt, sondern auch Betriebe aus der Region.

Myheimat:Apropos Mitarbeiter. Wissen sie wie viel Mitarbeiter im Park
Beschäftigt sind?

Roland Mack: Im Europa-Park sind in der Hauptsaison mehr als 3.000 Personen beschäftigt.

Myheimat:Sie haben momentan 4 Hotels + 1 Gästehaus. Wie werden die Hotels
Angenommen?

Roland Mack: Unsere Besucher nehmen unsere Hotels sehr gut an. Wir haben in der Saison eine Auslastung von über 90%.

Myheimat:Ist Ihnen bekannt, wie viel Betten die Hotels haben?

Roland Mack: Das Europa-Park Resort mit den vier 4-Sterne Erlebnishotels, dem Tipidorf, den Blockhütten und dem Caravan-Stellplatz verfügt über insgesamt 4.614 Betten.

Myheimat:Während der Park geschlossen ist, bieten sie verschiedene Wellnessangebote
an. Wird nach diesen Angeboten oft gefragt?

Roland Mack: Unser Wellness-Angebot gibt es nicht nur, wenn der Park geschlossen ist, sondern auch während der ganzen Saison. Und sowohl während der Park-Saison als auch in der Off-Season werden sehr viele Anwendungen in unseren beiden Wellness-Bereichen gebucht.

Myheimat:Zurück zu den Winterwochen. Wie lange vorher beginnen die Vorbereitungen?

Roland Mack: Sobald die Sommersaison zu Ende ist, beginnen wir mit den Umbauarbeiten. Die eigentlichen Vorbereitungen starten natürlich schon früher. Wir müssen uns überlegen, was wir unseren Besuchern im Winter an Neuheiten präsentieren möchten, welches Essen wir anbieten, wie die Shows im Winter aussehen sollen etc.

Myheimat:In dieser Saison musste ja im Shakespeare Theater ein Programmpunkt gegen Musical-
Melodien ausgetauscht werden. Bringen sie solche Situationen zum schwitzen?

Roland Mack: Nach 33 Jahren im Freizeitpark-Geschäft bringt mich so eine Situation nicht mehr zum Schwitzen. Ich habe gute Mitarbeiter, die auch kurzfristig auf Änderungen reagieren können und so eine Situation ohne Probleme meistern.

Myheimat:Die oben erwähnte Show, so war zu vernehmen, war wirklich traumhaft. Wir haben sie
Auch 3 mal besucht. Haben sie sich nicht Gedanken gemacht, eine solche Show oder ähnliche
Show dauerhaft zu Installieren?

Roland Mack: Wir müssen auch im Show-Bereich unseren Besuchern immer wieder etwas Neues bieten und inszenieren die Shows auch innerhalb unserer Saison neu und passen sie der jeweiligen Jahreszeit an.

Myheimat:Wie viele Fahrgeschäfte hat der Europa Park?

Roland Mack: Im Europa-Park gibt es mehr als 100 Attraktionen und Shows, die größtenteils in 13 europäische Länder-Themenbereiche eingebettet sind. Vom Karussell bis hin zu Europas höchster Achterbahn bieten wir Fahrgeschäfte. Hier ist wirklich für jeden und jedes Alter etwas dabei.

Myheimat:Wie lange dauert es bei Fahrgeschäften von der Planung bis zur Realisierung, und wie viele
Leute sind damit beschäftigt?

Roland Mack: Das lässt sich pauschal nicht sagen, da es sowohl auf die Größe als auch auf die Aufwendigkeit der Technik bzw. des Designs der Attraktion ankommt. Bei der neuen Achterbahn, die wir gerade bauen und zur neuen Saison eröffnen, sind es von der Planung bis zur Realisierung beispielsweise 1,5 Jahre.

Myheimat:Planen sie einen neuen Themenbereich?

Roland Mack: Um den neuen Megacoaster herum wird es auch einen neuen Themenbereich geben. Welches Land das sein wird, möchten wir momenatn noch nicht verraten.

Myheimat:Haben sie Planungen in Sachen Hotels oder sind die Kapazitäten vorerst gestillt?

Roland Mack: Es gibt momentan noch keine konkreten Pläne für ein neues Hotel.

Myheimat:Der Europa Park wird 2010 35Jahre alt. Planen sie hierfür bereits Events o.ä.?

Roland Mack: Wir sind gerade dabei, die Saison 2009 vorzubereiten. Wir können momentan noch nicht sagen, welche Events 2010 stattfinden werden.

Vielen Dank für das Interview
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.