Anzeige

„Wir helfen der Günzburger Tafel“ vom Kinderhaus Hagenweide Zum Martinstag sammelten Kinder 100 kg Lebensmittel

Sonja Dango vom Kinderhaus Hagenweide, Arrohi, Burak, Maria, Defne, Magdalena und Maritta Fischer vom Caritasverband Günzburg (v.l.) bei der Übergabe der Spenden. (Foto: Maria Porkert/ Kinderhaus Hagenweide)
„So wie St. Martin dem armen Bettler geholfen hat und seinen Mantel mit ihm geteilt hat, wollen auch wir Kinder mit anderen teilen“, erklärten die Kinder vom Kinderhaus Hagenweide der Stadt Günzburg bei der Übergabe der Spenden an die Günzburger Tafel.

Mit Hilfe der Eltern wurden in kurzer Zeit etwa 100 kg haltbare Lebensmittel wie Nudeln, Mehl, Salz, Zucker und Reis oder Lebensmitteln in Gläsern konservierte Lebensmittel, wie z.B. Kraut, gesammelt.

Maritta Fischer, die Ansprechpartnerin des Caritasverband Günzburg, freute sich sehr über die Spende sowie die Botschaft der Kinder. Diese halfen noch beim Ausladen der Lebensmittel und räumten sie in die Regale ein.
0
1 Kommentar
1.738
Dieter Elmer aus Bobingen | 20.11.2018 | 17:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.