Anzeige

Vielfältiges Kursangebot im Kreislehrgarten Krumbach

Der Kreislehrgarten mit seinem Schulungsgebäude ist Veranstaltungsort für vielfältige Kurse und Vorträge (Foto: Tina Sailer/ Landratsamt Günzburg)
Die Kreisfachberatung für Gartenkultur und Landespflege hat auch 2020 zusammen mit dem Kreisverband im Kreislehrgarten wieder ein interessantes Kursangebot über das ganze Jahr erarbeitet.

Das Programm startet am Donnerstag, den 30. Januar um 19.00 Uhr mit den theoretischen Grundlagen des Winterschnittes an Beerenobst.

Weiter geht es mit dem Gartenpfleger-Grundkurs auf Kreisebene am 21. und 22. Februar. Kursinhalte der beiden Tage sind u.a. „Weidenruten – der Rohstoff von nebenan“ und „Garten und Rücken - Belastung und Ausgleich“, Wissenswertes zur Rückengesundheit und Tipps zum rückenschonenden Arbeiten im Garten.

Der Obstbaumschnitt wird wieder an zwei Abenden angeboten, die Theorie beginnt am 25. März um 19.00 Uhr und die Praxis am 26. März um 17.00 Uhr.

Am 2. April um 18.00 Uhr wird mit dem „Frühlingserwachen der Kräuter im Kreislehrgarten“ altes Kräuterwissen neu entdeckt.

Wieder im Programm sind zwei neue Aktionstage für Kinder und Jugendliche. Heuer geht es um das Thema „Unser Klima wird immer verrückter - Können wir in den nächsten Jahren bereits Bananen und Orangen ernten?“. Die Aktionen werden von der Biobäuerin und Wildkräuter-, Natur- und Landschaftsführerin Sabine Schmidberger und der Naturpädagogin Jutta Reiter betreut.
Am Freitag, 15. Mai um 14.30 Uhr oder am Samstag, 16. Mai um 10.00 Uhr machen sich die Kinder auf die Suche nach Veränderungen im Pflanzen- und Tierreich, die schon heute bei uns vor der Haustür sichtbar und spürbar sind.
Am Freitag, 11. September um 14.30 Uhr oder Samstag, 12. September um 10.00 Uhr geht die Suche weiter: da es wärmer wird, wandern Tiere und Pflanzen weiter nach Norden und die Vegetationszeiten verschieben sich. Alter: für Kinder und Jugendliche ab 7 Jahren.
Wer sein Stückchen Wiese von Hand mähen und ein altes Handwerk, wie das Dengeln und Wetzen der Sense neu entdecken möchte, kommt zum „Sensenmähen und dengeln“ am Donnerstag, 28. Mai um 18.00 Uhr.

„Sommerveredelung“ kann lernen, wer am Dienstag, den 28. Juli den gleichnamigen Kurs besucht, Beginn ist 18.00 Uhr.

Passend zur Jahreszeit erfahren die Zuhörer beim Vortrag „Blumenparadies aus Zwiebel- und Knollenpflanzen“ am 10. September um 19.00 Uhr, welche Blumenzwiebeln sie jetzt pflanzen sollten, um nächstes Frühjahr eine Augenweide im Garten genießen zu können.

Am 24. September kann man bei der „Kranzbinderei“ lernen, Kränze mit Materialien aus dem eigenen Garten zu binden.

Dass Hecken sowohl „Lebensraum und Gestaltungselement“ sind erfahren interessierte Zuhörer beim Vortrag mit „Wissenswertem zu Ökologie, Pflanzenauswahl und Pflege“ am 22. Oktober um 19.00 Uhr.

Den Abschluss bildet der ganztätige „Gartenpfleger-Grundkurs auf Kreisebene“ am Samstag, den 14. November.

Die Kurse finden alle im Kreislehrgarten Krumbach (südlich Krankenhaus) statt.
Für die Kinderaktionsnachmittage wird ein Kostenbeitrag von 2 Euro und das allgemeine Programm ein Kostenbeitrag von je 5 Euro erhoben (Ausnahme: Veredlungskurs). Die Gartenpfleger-Grundkurse auf Kreisebene sind für Mitglieder der Gartenbauvereine kostenlos, Nichtmitglieder zahlen pro Tag 15 Euro.

Vorherige Anmeldung bei der Kreisfachberatung für Gartenkultur am Landratsamt in Günzburg per Email an
t.sailer@landkreis-guenzburg oder
f.engelhart@landkreis-guenzburg.de
oder unter Tel. 08221/95-752 oder -753 ist erforderlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.