Anzeige

Neuer Pausenhof nimmt Gestalt an

Bauunternehmer Norbert Steppe (rechts) erklärt die Umsetzung der Planung den Vertretern des Sachaufwandsträgers, (von links): Fachbereichsleiter Peter Mucha, Landrat Hubert Hafner, Stellvertretender Fachbereichsleiter Wolfgang Pröbstle
Pünktlich am ersten Ferientag begann die Baufirma Steppe an der Markgrafen Realschule in Burgau mit der Neugestaltung des Pausenhofes und der Neuanlegung von Lehrerparkplätzen.

Der Landkreis Günzburg als Sachaufwandsträger investiert hier in den Sommerferien ca. 165.000,-- €. Dabei wurde der mehrfach geflickte Asphaltbelag komplett entfernt. Es werden aktive Bereiche (Kletterpyramide, Boulder-Kletterwand, Tischtennisplatte) und ruhigere Bereiche (Sitzbänke mit Pergola, Lümmelbank, Schachspiel, Sitzecken) geschaffen. Ein Kräutergarten und ein grünes Klassenzimmer aus großen Kalksteinblöcken runden die Planung ab. Als Belag ist ein wasserdurchlässiges Pflaster und Schotterrasen vorgesehen.

Bei seinem Besuch auf der Baustelle konnte sich Landrat Hubert Hafner vom Baufortschritt selbst überzeugen. Norbert Steppe von der ausführenden Firma Steppe aus Altenmünster versprach dabei dem Landrat, zusätzlich noch eine Pflastererkolonne einzusetzen, um den ehrgeizigen Zeitplan einzuhalten. „Uns ist es wichtig, dass die Schule im neuen Schuljahr den umgestalteten Pausenhof gleich nutzen kann“, betonte der Landrat.

Den Mitarbeitern im zuständigen Fachbereich des Landratsamtes, Peter Mucha und Wolfgang Pröbstle, ist auch die Qualität der Arbeit ein Anliegen. „Hier lassen sich Folgekosten im Unterhalt vermeiden, wenn bereits bei der Planung, Ausschreibung aber auch vor Ort ein Augenmerk auf die Qualität gelegt wird“, betonten beide unisono.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin günzburger | Erschienen am 22.09.2012
myheimat-Stadtmagazin günzburger | Erschienen am 04.01.2013
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.