Anzeige

Mitfahrzentrale „MiFaZ“– Mitfahrer für Fahrgemeinschaften suchen und finden und dabei Kosten sparen

Über die MiFaZ des Landkreises ist es einfach, Mitfahrer zu finden
Die Kosten für Benzin werden immer höher. Der Weg zur Arbeit oder zur Schule wird somit immer teurer.

Da kommt es einem dann doch in den Sinn, ob nicht durch Bildung einer Fahrgemeinschaft die Kosten geteilt werden könnten.

Der Landkreis Günzburg bietet schon seit einiger Zeit die Online-Mitfahrzentrale „MiFaZ“ an. Über die MiFaZ werden Fahrgemeinschaften angeboten – interessant auch für Berufsanfänger, die selbst noch keinen Führerschein haben und eine Mitfahrgelegenheit brauchen. Die Mitfahrzentrale des Landkreises Günzburg finden Sie im Internet unter www.gz.mifaz.de.

Die Monatsstatistiken ergeben, dass sehr viele die MiFaZ-Seite besuchen. Über 12.000-mal wurde die Seite in diesem Jahr bereits angeklickt. Durchschnittlich werden im Landkreis bisher monatlich ca. 60 Suchanfragen bzw. –angebote eingegeben.

Gerade jetzt zu Beginn des Ausbildungsjahrs und des Schuljahrs stehen viele vor dem Problem, wie sie zum Arbeitsplatz oder zur Schule kommen. Gerade auch Berufsschüler, die nur ein- bis zweimal wöchentlich zur Schule müssen, wollen gerne in einer Fahrgemeinschaft mitfahren. Oder wenn es zum Ausbildungsort keine Busverbindung gibt, bzw. nicht zu der gewünschten Zeit, steht man vor dem Problem, wie man denn nun am besten hinkommt.

Nur registrierte Kunden können auch tatsächlich am Angebot der MiFaZ teilhaben. Wenn Sie jemanden auf der Fahrt zur Arbeit oder Schule mitnehmen können oder eine Mitfahrgelegenheit suchen, lassen Sie sich bei der MiFaZ registrieren. Selbstverständlich können auch Mitfahrer für Einzelfahrten (z.B. nach Berlin oder München) gesucht und gefunden werden.

Fahrgemeinschaften sind für alle von Nutzen:
Denn mehrere Mitfahrer bedeuten nicht nur weniger Spritkosten, sondern auch weniger Umweltbelastung und weniger Parkplatzbedarf.

Inzwischen gibt es die MiFaZ auch als kostenlose Android-App und ist auch zu finden bei facebook und twitter.

Weitere Informationen sowie eine Kurzanleitung zum Registrieren finden Sie auf der Internetseite des Landkreises www.landkreis-guenzburg.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.