Anzeige

Lokale Agenda 21: Energie-Info-Tag in der Grundschule Südost

Zweiter Bürgermeister Anton Gollmitzer, Oberbürgermeister Gerhard Jauernig und der Sprecher des Agenda-Arbeitskreises Werner Hensel sind am achten Energie-Info-Tag der Lokalen Agenda 21 mitten drin in den Fachinformationen.
Besucher sind nun energetisch bestens informiert

Viele Besucher – gute Vorträge, es hat alles gepasst! Dieses Resümee zog der Arbeitskreis Bauen, Wohnen und Energie der Lokalen Agenda 21 beim achten Energie-Info-Tag. Glücklich schätzt sich Oberbürgermeister Gerhard Jauernig, dass der Energie-Tag nun bereits seit mehreren Jahren in diesem energetischen ‚Vorzeigeobjekt’ der Stadt Günzburg stattfinden kann.

Für Jauernig war die Eröffnung des achten Energie-Info-Tages Anlass, die Gäste und Besucher auf das Thema Energie-Spar-Politik und Ressourcenschonung, einem Grundanliegen der Agenda 21 aus dem Jahr 1992 , einzustimmen und einen Blick in die Zukunft zu tun: „Ob Elektromobile oder Carsharing in Ergänzung zu ÖPNV und Fahrrad – unsere eigene Mobilität wird sich die nächsten Jahrzehnte ändern. Im Bereich der erneuerbaren Energien wird nur eine Potentialanalyse zeigen, wie sich hier bei uns die Energieversorgung ändern kann.“

„Wieviel Strom braucht denn der Wäschetrockner da?“, war eine oft gestellte Frage auf der Ausstellung. Mit der verblüffenden Antwort ‚gar keinen, der läuft mit Gas’, rechnete kaum einer der Interessenten. Ob Wärmepumpe, Mini-BHKW, Lüftungstechnik, Brennwerttechnik, Vollwärmeschutz – zwischen bewährter Technik und Neuheiten bot sich für den Besucher so manches von Interesse für das eigene Heim: „So ein Ofen, der auch mal eine Pizza bäckt, würde mich schon reizen“, meinte eine Besucherin lachend. Das Thema Holzhausbau, die Teilnahme der Kaminkehrer an der Ausstel-lung und ein richtiges Photovoltaik-Modul gehörten zu den weiteren Neuheiten dieses Jahr.
Auch für Carsharing in Günzburg wurde geworben: nach der Info-Veranstaltung im Herbst gilt es nur noch einige Interessenten zu finden, um das Angebot in Günzburg zu starten.

Ergänzend zur Ausstellung bot der Agenda-Arbeitskreis zehn Fachvorträge an: da blieben nahezu keine Fragen mehr offen – und wenn ja, standen sowohl die Referenten als auch die Fachleute des Agenda-Arbeitskreises im Anschluß zur Verfügung.

„Ein voller Erfolg – sowohl fürs Klima als auch für den Arbeitskreis Bauen, Wohnen und Energie der Lokalen Agenda 21“, so wertet die Agenda-Beauftragte der Stadt Günz-burg, Christine Hengeler, den achten Energie-Info-Tag.
Wer Fragen zu den Ausstellern des Energie-Tages hat, sich für Carsharing interessiert oder sich dem Agenda-Arbeitskreis anschließen möchte, kann sich unter Tel. 08221/903-196 oder per mail hengeler@rathaus.guenzburg.de bei der Umweltfach-kraft der Stadt Günzburg informieren.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin günzburger | Erschienen am 05.03.2010
myheimat-Stadtmagazin günzburger | Erschienen am 17.12.2010
1 Kommentar
1.204
Ingeborg Vollmar aus Bissingen | 28.07.2010 | 21:10  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.