Anzeige

Kunst, Kultur und Natur der Partnerstadt kennenlernen 32 Jugendliche aus Lannion in Günzburg zu Besuch

Stadtarchivar Walter Grabert (Mitte) begrüßte ein letztes Mal vor seinem Ruhestand bretonische Schülerinnen und Schüler im Münzkabinett (Foto: Daniela Eberle/ Stadt Günzburg)
Jeweils 32 Schülerinnen und Schüler der achten bis zehnten Jahrgangsstufe von deutscher und französischer Seite nahmen am Austausch im Schuljahr 2017/2018 teil. Beim Besuch in Günzburg lernten die Jugendlichen aus der Bretagne neben der Stadt, Schloss Neuschwanstein und das derzeit stattfindende Kunstprojekt „Kunst am Bau“ am Dossenberger Gymnasium kennen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.