Anzeige

Klimaschutz zum Vorzeigen: Gebäude gesucht Bewerbung für Agenda-Preis 2019

Günzburg. Gesucht: ein Gebäude in Günzburg oder einem Stadtteil, in dem in den letzten Jahren eine energetische Sanierung vorgenommen oder eine bauliche Maßnahme durchgeführt wurde, mit der sich Energie einsparen lässt oder über den gesetzlichen Standard hinaus neu gebaut wurde.

Der Arbeitskreis Bauen, Wohnen und Energie der Stadt Günzburg prämiert jährlich ein energetisch vorbildlich saniertes Gebäude, einen Neubau oder auch eine Einzelmaßnahme, die zur Effizienzsteigerung in Sachen Energie beiträgt oder insbesondere regenerative Energieträger berücksichtigt.

„Bauherren und Hauseigentümer, die zukunftsgerichtet bauen oder ihre Gebäude energetisch sanieren, tragen in der Summe einen hohen Anteil zur CO2-Vermeidung bei. Das darf in der Klimaschutzpolitik nicht unterschätzt werden!“ wirbt Oberbürgermeister Gerhard Jauernig für den Agenda-Preis und appelliert an die Gebäudeeigentümer, „ihren Anteil beim Klimaschutz durchaus zu zeigen!“

Teilnehmen können sowohl Privatleute als auch Bauherren mit einem gewerblichen Objekt. Die Bewerbung muss bis spätestens 15. Oktober 2019 im Rathaus (schriftlich oder per Email) eingegangen sein. Den Bewerbungsvordruck finden Sie auf der Homepage der Stadt Günzburg unter www.guenzburg.de/guenzburg/nachhaltiges-guenzburg/agenda21/projekte/Agenda-Preis. Weitere Informationen erhalten Sie unter der Tel.-Nr. 903-188 (vormittags) bzw. per Email unter hengeler@rathaus.guenzburg.de.

„Die Bewerbung ausfüllen, bedeutet nicht viel Aufwand. Gesucht werden Objekte, die viele Anregungen zur Nachahmung bieten. Um die Bewerbung richtig beurteilen zu können, sollten jedoch Daten aus mindestens einer Heizperiode vorliegen“, erläutert die AgendaBeauftragte, Christine Hengeler.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.