Anzeige

In Günzburg kann jetzt kostenlos gesurft werden Stadtverwaltung hat in der Innenstadt zwei Hotspots eingerichtet

: An zwei prominenten Plätzen in der Günzburger Innenstadt kann jetzt kostenlos gesurft werden. Oberbürgermeister Gerhard Jauernig und Studenten des Studiengangs Crossmarketing-Journalismus aus Stuttgart haben die neuen Hotspots bereits getestet. (Foto: Stadt Günzburg)
Endlich ist es amtlich: Die Störerhaftung für Anbieter von WLAN-Hotspots ist abgeschafft, bislang eine der größten Hürden für offene WLAN-Netze in Städten und Gemeinden. Die Stadt Günzburg hat auf die Lockerung des Gesetzes prompt reagiert und bietet ab sofort an zwei prominenten Stellen in der Innenstadt kostenloses WLAN an.

„Ab sofort kann in der Stadt Günzburg kostenlos bis in die Abendstunden im Internet gesurft werden“, verkündet Oberbürgermeister Gerhard Jauernig. Gemeinsam mit einigen Studenten des Studiengangs Crossmarketing-Journalismus hat der Rathauschef die neuen Hotspots, die den Schloßplatz bei der Tourist -Information sowie den Lannionplatz neben dem Forum am Hofgarten abdecken, in Betrieb genommen.

Jauernig ist froh, dass der Bundestag das WLAN-Gesetz nachgebessert hat. Dieses sah bislang vor, dass Betreiber von offenen WLAN-Netzen haftbar gemacht werden, wenn deren Nutzer etwas Verbotenes tun – etwa, illegal Filme herunterzuladen oder urheberrechtlich geschützte Musik zu streamen. Das ist nun anders.

„Als Behördenstandort und ausgewiesenes Tourismusziel wollen wir uns bürgerfreundlich und modern präsentieren. Dazu gehört auch, dass wir Bürgern und insbesondere Touristen, die sich über Günzburg und die Attraktionen vor Ort informieren möchten, einen kostenlosen Zugang zum Internet anbieten“, betont der Rathauschef.

Die beiden Hotspots mitten in der Innenstadt bieten einen offenen und kostenfreien Zugang ins Internet. Es sind keine Passwörter und Anmeldedaten erforderlich, auch keine Registrierung. Die WLAN-Netze tragen die Bezeichnung „Hotspot. In Günzburg.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.