Anzeige

Genügend Krippenplätze im Landkreis Günzburg zum 1. August

Ab dem 1. August 2013 haben Kinder ab vollendetem ersten Lebensjahr einen Rechtsanspruch auf einen Krippen- bzw. Tagespflegeplatz.

Im Landkreis Günzburg können die Verantwortlichen dem gelassen entgegensehen. Auf Grund der Anstrengungen der Kommunen in den letzten Jahren und mit der finanziellen Unterstützung des Freistaats sind aktuell im Landkreis 28 Kinderkrippen mit insgesamt 550 Plätzen vorhanden. Bis Jahresende sollen noch ca. 120 neue Krippenplätze hinzukommen. Kinder ab 2 Jahren werden auch in Kindergärten betreut.

Zum 30.Juni 2013 waren insgesamt 717 Kinder un-ter 3 Jahren in Einrichtungen sowie 36 Kinder in der Tagespflege. Damit werden unter Zugrundelegung von zwei Geburtsjahrgängen ca. 40 % der Kinder im Landkreis ab Vollendung des ersten Lebensjahres bis zum dritten Geburtstag institutionell bzw. in der Tagespflege betreut. Diese Quote wird sich mit den bis Ende des Jahres neu dazukommenden Krippenplätzen weiter erhöhen und die von Bund und Land vorgegebene Quote von 35 % weit übersteigen.

Was den Rechtsanspruch betrifft, so ist vieles noch ungeklärt und wird sich erst in der Praxis zeigen. Die Eltern sollen sich wie gewohnt an die gewünschte(n) Einrichtung(en) wenden und dort einen Platz beantragen. Sollten sie keinen Platz bekommen, so sollten sich die Eltern zunächst an die Wohnortkommune wenden. Wünschen die Eltern einen Tagespflegeplatz, so können sie sich direkt beim Kreisjugendamt melden. Ab der Willensbekundung der Eltern gibt der Gesetzgeber Gemeinden und Landratsamt drei Monate Zeit, einen Platz zu finden, notfalls in der Nachbargemeinde soweit dies für die Eltern zumutbar ist.

Derzeit geht das Landratsamt aber auf Grund der aktuellen Zahlen davon aus, dass der Rechtsanspruch im Landkreis Günzburg erfüllt werden kann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.