Anzeige

Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“

CSU-Bundestagsabgeordneter Dr. Georg Nüßlein
Der heimische Bundestagsabgeordnete Georg Nüßlein (CSU) ruft kreative Köpfe, engagierte Bürger, mutige Unternehmer und Forscher aus der Region auf, sich jetzt am Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ zu beteiligen. Im Rahmen dieses Wettbewerbs zeichnet die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und die Deutsche Bank unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Christian Wulff die besten zukunftsweisenden Ideen und Projekte aus.

Bewerben können sich Unternehmen, Forschungs- und Bildungseinrichtungen, Kunst- und Kulturförderer, gemeinnützige Organisationen und Vereine, die mit einem innovativen Projekt einen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit Deutschlands leisten – z.B. im Bereich der Kinderbetreuung, im Bereich der Integration von Ausländern, in der Erforschung der Mobilität von morgen, in kulturellen Projekten oder in der Pflege von alten Menschen. Ziel ist es, den Ideenreichtum und die Innovationskraft aus allen Bereichen und Regionen des Landes zu präsentieren und Mut zur Umsetzung zu fördern.

Bis zum 5. Dezember 2010 ist die Bewerbung im Internet unter www.land-der-ideen.de möglich. Eine unabhängige Jury wählt anschließend die 365 „Ausgewählten Orte 2011“ aus den Kategorien Wirtschaft, Kultur, Bildung, Umwelt, Wissenschaft und Gesellschaft aus.

Die Preisträger bekommen Zugang zu einem außergewöhnlichen Netzwerk von inzwischen über 1.800 „Ausgewählten Orten“. Sie werden bei der Kommunikation ihrer Auszeichnung unterstützt und können mit dem Titel und dem offiziellen Logo sowie der Projektmarke ganzjährig für sich werben. Weitere Informationen sind im Internet unter www.land-der-ideen.de abrufbar oder können telefonisch über die Hotline 0700/365-0-2011 (12 ct./Min. aus dem Festnetz der deutschen Telekom) erfragt werden.

Georg Nüßlein würde sich freuen, einen oder mehrere Orte aus der Region als „Ausgewählten Ort“ präsentieren zu können: „Wir haben in unserer Region viele tatkräftige Menschen, die mit Mut, Leidenschaft, Ideenreichtum und Know-how neue Wege gehen. Sie sind unser Potential für morgen und ebnen mit ihren Ideen und Innovationen den Weg in die Zukunft – nicht nur für unsere Heimat, sondern für ganz Deutschland. Seien Sie also mutig und bewerben Sie sich!“, so der Abgeordnete.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.